Garten 2: Erste Eindrücke und Pläne.

Nachdem ich ja einige etwas in meinem letzten größeren Beitrag, ich nenne es mal „irritiert“ 😀  habe, gibt es nun ein paar erste Bilder mit Beschreibungen zu meinem neuen Garten. Ich schätze, im März werde ich in mein neues Domizil einziehen und freue mich natürlich schon darauf.

Am 21. Januar traf ich mich mit der Vorpächterin, um auszumessen, wo ein Gewächshaus für Chilis, Tomaten & Co gestellt werden könnte und mit ihr grob zu sichten, was entrümpelt werden muss oder was ich übernehme und machte dabei ein paar Bilder. Nicht viele, aber es sind für mich wichtige Fotos zu Anzuchtplanung, Gemüsebeetgestaltung und so weiter…

Weitere Bilder werden folgen, wenn das Wetter endlich besser ist, der Frühling ruft und die Sonne lacht. Oder wenn ich mich Mitte Februar wieder mit ihr treffe, sie ist derzeit verreist. Naja, das alles liegt wohl in weiter Ferne im Moment, aber vor meinem geistigen Auge sehe ich schon Kräuter wachsen, Blumen blühen, Bäume alter Obstsorten (z.B. Quitte) einpflanzen und mich in die Gartenhütte einziehen. Irgendwie bin ich sehr „hippelich & uffgereecht“ im Moment (so sagts der Hesse gerne) und meinetwegen darf morgen ruhig schon März sein, dagegen hätte ich absolut nichts, gar nichts, sozusagen: überhaupt nichts. 😀

Zur Gartengröße: diese entspricht der Größe meines vorherigen Gartens, die Kleingärten haben fast alle immer die gleiche Größe in diesem Gebiet. Trotzdem erscheint er mir pflegeleichter, da es bereits 2 große angelegte Beete gibt und keine solchen Ecken wie in meinem Garten 1, die ich nie bewältigte in sechs ganzen Jahren überhaupt in Angriff zu nehmen.

Los gehts.

ErsteEindr1

Beet hinter der Hütte.

Das ist hinter der Hütte, wird wohl das Hauptbeet und soll trotz Lage sonnig sein. Es gibt bereits fest installierte Rankgitter, ein Traum. Daran werde ich Inkagurken, Zucchetta Tromba d’Albegna und alles mögliche und unmögliche, was noch gerne klettert, ranken lassen. Direkt daneben ist eine extra Ecke mit Regentonnen, dort werde ich 2 meiner derzeit 3 Komposter aufstellen. Den einen lasse ich für Kürbisse offen, so habe ich auch in den letzten zwei Jahren in Garten 1 Kürbisse angebaut.
Ich setzte einfach die Jungpflanze in den Komposter, gab etwas Erde dazu und immer mal den Grasschnitt vom Rasenmähen oder sonstige Grünschnittabfälle, fertig war das günstige Hochbeet. 😀

Ich plane für 2015 meine neue Lieblingssorte, den Butternut-Kürbis und natürlich auch Hokkaidos zu ziehen, beide aus Bio-Saatgut.

Auch wenn die Ecke jetzt im Winter ziemlich elendig darnieder liegt: stellt es Euch einfach komplett begrünt vor, so wie ich im Moment, dann passt es schon. Ich finde das Rankgitter superspitzenmäßig weltklasse, es machte mir die Entscheidung des Umzugs wesentlich leichter.

Komposter- und Regentonnenplatz

Komposter- und Regentonnenplatz

Hier sieht man den eben beschriebenen Komposter- und Regentonnenplatz, er wird noch entrümpelt. Meinen Pflanztisch aus Garten 1 werde ich auf die Rückseite der Gartenhütte stellen, dann bin ich zwischen Hütte und Regentonnen und kann im Schatten umtopfen, das bekommt Chili-Jungpflanzen auch wesentlich besser.

Ich werde wohl nur drei oder vier der Regentonnen behalten, mal sehen, wozu ich den restlichen Platz dann noch nutzen kann. Aber Gießkannen und so weiter möchten ja auch abgestellt werden.

Grillplatz, Sitzecke, Ruhebänkchen.

Rechts vor der Hütte: DAS wird mein Sitzplatz! 😀
Dort werde ich meinen Tisch und Stühle hinstellen,
grillen, grillen und grillen.
Links (nicht im Bild) rankt ein alter Wein, der auch Trauben trägt.

Links hinten unter das kleine Dach werde ich mein Ruhebänkchen für Pausen aufstellen. Wenn der Wein rankt, sicher auch ein toller Platz, wenn es im Sommer heiß wird und ich Pausen brauche.

Ich überlege sogar, zwischen dem Wein dann auch noch eine dieser tollen italienischen Zucchini (Tromba-Bla-Bla) für Marmeladen zu pflanzen. Irgendwie können die Leute und ich nicht genug davon bekommen. Außerdem schmeckt sie auch gegrillt sehr gut. Wie praktisch, links pflücken, rechts garen, das wird fast eine Outdoor-Küche. 😀

Auch nicht im Bild: links in der Ecke des Sitzplatzes gibt es einen in den Boden gelassenen Kübel mit einem Springbrunnen darin. Ich könnte also sogar meine drei Goldfische mitnehmen, finde es nur etwas zu klein. Allerdings sind sie auch noch klein, vielleicht befrage ich dafür lieber einen Experten. Fischquälerei kommt mir wie Fischstäbchen von Kapitän Iglu jedenfalls nicht in den Garten. Notfalls erbt Nachpächter von Garten 1 halt nicht nur meinen Maulbeerbaum, sondern auch die drei Fische. Ich zahl ihm auch das Futter. 😀

Die nächsten zwei Bilder sind vom Platz rechts vor der Hütte, dort steht ein Birnbaum. Ich würde mir wie Hermann Hesse in seinem Garten vorkommen (gibts bei meinen Bodensee-Kurzberichten zu sehen, ich war im Oktober 2014 in seinem ersten Garten auf einer Wildkräuterführung), wenn ich dort ein Bänkchen hinstellen würde. Aber das liegt in weiter Ferne, etwas wachsen muss er dafür schon noch. Aber: er ist schon da und ich freue mich darüber. Birnenmarmelade, mmmh… 😀

ErsteEindr6

Blick auf Birnbaum, wenn man zur Hütte läuft.

ErsteEindr5

Blick von Hütte weg.

Dort soll das Gewächshaus hin, dann habe ich es von Umtopfplatz aus in dieses nicht so weit, man kann neben der Hütte entlang laufen. Allerdings müsste dann auch noch Wiese umgegraben werden, darüber denke ich noch nach.

Der Kübel wird verschoben und auch anders bepflanzt. Ich möchte viele Kräuter und natürlich Blumen für Bienen darin anpflanzen. Vielleicht auch den ein oder anderen Salat, mal sehen.

Die Hecke stört mich ein wenig, aber ich lasse sie vorerst stehen. Sie wird zwar das Gewächshaus etwas beschatten, trotzdem ist es meiner Meinung nach ein sehr guter Standort dafür, weil etwas windgeschützt. Nicht, dass es gleich beim ersten Sturm umfällt wie mein früheres Folienhaus…

ErsteEindr4

Das wird mein Kräuterbeet. Immergrüner Kirschlorbeer? Nein Danke..

Weiter gehts: hinter dem Birnbaum rechts vor der Hütte sind Pflanzsteine gestapelt, optimal für ein Kräuterbeet.

Der Kirschlorbeer fliegt im hohen Bogen aus den Pflanzsteinen, für ihn suche ich mir Abnehmer. Wie bei einer Kräuterschnecke werde ich sonnenliebende Kräuter wie Rosmarin oben einpflanzen und unten dann Sorten, die Schatten bevorzugen. Mal sehen, was ich aus Garten 1 so mitnehme oder neu aussäe in diesem Jahr.

 

Bohnen- Kartoffel-Beet

Bohnen- Kartoffel-Beet

Und dann gibt es natürlich noch ein großes Beet mit den Abmessungen 4.40 / 2.60 m, gleich wenn man in den Garten reinkommt. In dieses werde ich im ersten Frühling meine Bohnen-Bambusstangen stellen und Bio-Bohnen mit Bio-Kartoffeln gemischt anbauen. Das verträgt sich gut und Bohnen geben der Erde Stickstoff für Chilis im nächsten Jahr. Zumindest habe ich mir das mal sagen lassen. 😀

Einige Chilis werde ich dort und hinter der Hütte pflanzen, einige aber auch ins Gewächshaus oder in Kübeln.

Bilder der Hütte und der anderen Seite des Gartens, wenn man ihn betritt, gibt es später. Aber eins noch: ich fiel fast um, der Gartenumzug war am 21. Januar bereits beschlossene Sache, trotzdem traute ich meinen Augen nicht, als die Vorpächterin mir etwas unter dem Teppich zeigte: im Hüttenboden ist unter einer „Falltür“ ein kleiner, komplett gefliester Kühlraum für Getränke im Sommer gebaut!
Mir fehlten wirklich die Worte. Auf dem Foto sieht man nur die Hälfte des kleinen „Erdkellers“, in ihn passen locker einige Getränkekisten. Und auf das alles freue ich mich nun wie verrückt, ich halte es kaum noch aus. 🙂

Wie so oft also das beste Bild zum Schluss. 😉

ErsteEindr8

Blick in die Hälfte des kleinen Kühlraums im Boden der Gartenhütte.

(KLICK on Pic = Big)

 

Advertisements

52 Kommentare zu “Garten 2: Erste Eindrücke und Pläne.

  1. Liebe Pfefferschote, endlich habe ich es hierher geschafft! 🙂
    Bin gespannt, wie dein Garten „sich macht“. Magst du Tomaten oder Chilisamen haben? Im nächsten Jahr werde ich auch einige historische Bohnensorten haben. Schick mir doch ne E-Mail…
    Herzliche Grüße!

    Gefällt 1 Person

    • Hallo liebe Floristin, Danke fürs Folgen und: ich werde berichten. 😉
      Die Kirschlorbeer machen mir noch Kopfschmerzen im Moment, ich weiß nicht, ob man sie unbeschadet aus diesen Pflanzsteinen bekommt, werde mich aber mal schlau machen. 🙂

      Gefällt mir

  2. ich habe jetzt 2 dumme Fragen, erstens warum hast du den einen Garten aufgegeben? bist du ueberhaupt umgezogen und deshalb auch eine neue Gartengegend? Und wo ungefaehr in Ffm wohnst du? Bornheim hatte ich ein ganz klein wenig kennengelernt, als ich in Ffm war

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Corinna,
    das ist ja ein ganz tolles Fleckchen Erde, welches du unter deinen grünen Daumen zu einem wahren Garten Eden gedeihen lässt. Das geht ganz eindeutig aus deinem Beitrag hervor und ich freue mich sehr für dich! Ich bin ganz gespannt auf deine Berichte, wie es wächst und gedeiht ❤
    Liebe Grüße
    Heike

    Gefällt 1 Person

  4. Wie schön! Besonders freuen würde ich mich über den Birnbaum, weil bei meinen Eltern im Garten auch einer stand und mir dabei immer der „Herr von Ribbek auf Ribbek“ einfällt. Ich würde auf jeden Fall noch ein Apfelbäumchen setzen, aber diese kleine, rotbackige Sorte. Und einen Himbeer-und einen Stacherlbeerstrauch, weil man damit so schöne Torten backen kann.
    LG von Rosie

    Gefällt 1 Person

  5. das sieht wirklich vielversprechend aus! 😀 da fällt sicher der abschied vom garten1 nicht mehr ganz so schwer.
    besonders gefällt mir der erdkeller! das ist wirklich was besonders tolles.
    der kühlt nicht nur im sommer, sondern wärmt auch im winter. 🙂

    Gefällt 1 Person

  6. Wow, das sieht aber wirklich vielversprechend und ausbaufähig aus. Man kann sich schon vorstellen, dass Du es sicherlich bald so richtig gemütlich haben wirst. Sehr schön, ich bin gespannt auf die Fortschritte :-). viel Spaß in Deinem neuen Garten und liebe Grüße, Birthe

    Gefällt 1 Person

  7. Oh, ein toller Bericht über den neuen Garten! 😀 Der sieht toll aus und wir wetten, dass er mit der neuen Bepflanzung genial sein wird! Wir sind schon gespannt auf alles was da ranken wird! Verrätst Du uns was die Inkagurke ist?

    LG
    AnDi

    Gefällt 1 Person

Kommentar dazu? Bitte, gerne. :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s