Pflanzenschilder aus Holz

Winterzeit ist keine Gartenzeit, also nutze ich sie im Moment für einige kleine Vorbereitungen auf das kommende Gartenjahr.

2015-02-08 PflanzschildHeader

Irgendwie war ich in den letzten Jahren mit verschiedenen Arten von Pflanzenbeschriftungsschildern unzufrieden. Diese Stecketiketten aus Kunststoff sind ja ganz praktisch. Aber: werden Chilis oder andere Pflanzen größer, sieht man meist die Schilder nicht mehr und nicht nur einmal musste ich auf allen Vieren auf dem Boden in meine Beete kriechen, um das ein oder andere Schild lesen zu können. 😀 Die Schrift, egal welchen Stift man verwendete, verblasste im Laufe des Sommers, alles nicht gerade zufriedenstellend. Auch Lackstift auf Tonscherben probierte ich aus, dieser verblasste ebenfalls mit der Zeit.

Mein Ursprungsgedanke war eigentlich, im kommenden Jahr die Pflanzen mit weißem Spezialstift auf schwarzen Dachschindelresten zu beschriften und diese an Stöcken zu befestigen. Doch bereits zwei Dachdecker hier im Stadtteil erteilten mir eine Absage, als ich nach Bruchstücken fragte. Frankfurt ist nicht gerade eine „Schindelregion“, wird ein geschindeltes Dach doch mal neu eingedeckt, werfen sie ihre Reste natürlich in Container und schleppen sie nicht extra noch mit zurück in die Firma. War eigentlich klar. Sie neu kaufen in den Mengen, wie ich sie benötige, ist absolut unbezahlbar. Sie wiegen nicht gerade wenig und dann kommen noch hohe Versandkosten hinzu. Also strich ich diese Option wieder und suchte weiter nach einer preiswerten Alternative der Pflanzenbeschriftung.

In einem Online-Bastelshop wurde ich schließlich fündig: 30 Holzleisten für 7,70 Euro, 4 cm breit und 37 cm (!) lang, 0,5 cm dick, ich bestellte mir diese und wollte sie eigentlich nur mit Bleistift beschriftet in die Erde stecken, da Beschriftungen mit diesem auf Holz allen Witterungen standhält. Die Leisten werden unbehandelt, aber geschliffen geliefert und verrotten zwar im Lauf der nächsten Sommer, dafür ist diese Art der Pflanzenetikettierung aber nachhaltig.

Und dann fiel mir letzten Donnerstag ja noch dieser am FreitagFreutag angekündigte  Schatz aus einem Keller in die Hände: Letraset-Buchstaben und Zahlen. Damit wuchs die Idee, die Holzleisten einfach mit Aufrubbelbuchstaben in unterschiedlichen Farben, Schriften und Texthöhen zu beschriften. Es geht wirklich in Sekundenschnelle pro Schild und mir gefallen sie so ganz gut. Natürlich weiß ich im Moment noch nicht, ob die Beschriftungen auch Regen, Hagel, Sonnenlicht standhalten. Für diese Fälle habe ich mir überlegt, Texte oder Zahlen einfach nochmal direkt vor Ort im Beet mit Bleistift nachzuziehen, falls sie verblassen. Lackieren könnte man die Pflanzenschilder natürlich auch noch, aber Lack in meiner Erde? Ach, nee.

Ergänzung: Nachdem ich beim 30. Schild war, beschloss ich, alle Schilder oben mit  breitem Klebeband als Regenschutz zu umwickeln.. Oder Bio-Lack zu kaufen. Wäre doch zu schade, wenn die Zahlen im ersten Regen schon wieder abgehen.

EDIT am 21.Mai 2015: ich lackierte am die Schilder am 16. Mai oben herum mit Sprühlack, damit die Zahlen nicht beim ersten Regen abgehen, bisher halten sie auch nach Regen.

Bilder:

 

 

Advertisements

36 Kommentare zu “Pflanzenschilder aus Holz

  1. Habe im letzten Jahr einen großen Posten Eisstiele aus Buchenholz geschenkt bekommen (“ Du kannst doch bestimmt etwas damit anfangen . . . „) und hatte sofort die glorreiche Idee, diese als Pflanzenstecker für meine Pflanzen zu benutzen. Habe sie mit wasserfestem Filzer beschriftet und – nach kurzer Zeit verlief die Farbe. 😦 Sehr ärgerlich. In diesem Jahr starte ich einen neuen Versuch. Diesmal gleiche Beschriftung und zusätzlich farbloses Acrylspray als Fixierung. Hoffe doch sehr, dass es diesmal hält. Liebe Grüße ♥ Birgit ♥

    Gefällt 1 Person

    • Ich habe Bögen für mindestens tausend Wörter. 😀
      Wetterfest? Ich weiß es nicht, eine Kollegin erzählte mir, sie hätten ihren Briefkasten schon seit Jahren damit beschriftet. Auf Holz hält es sicher nicht so lange. Aber es geht recht schnell, sie zu machen. 😀

      Gefällt mir

    • Ich hoffe auf 2 bis 3 Sommer. Im Winter werden sie ja eingelagert, nur die für Kräuter überlege ich noch anders zu gestalten. Sie müssen haltbarer werden, weil sie das ganze Jahr draußen bleiben. *grübel* *grübel* 😀

      Gefällt mir

  2. Tolle Idee, ich habe auch immer Probleme mit den Pflanzschildern und meine waren auch zu klein, so dass ich ohne Brille nichts lesen konnte. Holz finde ich gut, ich hatte alte Plastikschalen, aber die Beschriftung hielt nicht, was auf dem Marker stand, nun bin ich noch am Überlegen. lg Marlies

    Gefällt 1 Person

Kommentar dazu? Bitte, gerne. :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s