Unser neuer Mitbewohner

Wir haben seit ein paar Tagen einen neuen Mitbewohner. Er heißt „Herr Back“, steht gerade in der Küche und knetet Brötchenteig für unsere Sonntagsbrötchen. Er ist wirklich fleißig, gestern backte er zwei Brote und morgen macht er Pizzateig. Er kann Joghurt machen, Hefeteig, Marmelade kochen, Kuchen backen und Nudelteig herstellen, ein echter Allrounder. 🙂

Günstig zu halten ist er auch, gerade mal 580 Watt verbraucht er bei Extremleistung. Wovon  schreibe ich hier eigentlich? Ach so, ja, von unserem neuen Brotbackautomat. 😀

Leider vergaß der Hersteller, bei Lieferung einen Knetflügel mit einzupacken, Freitag kam dieser endlich und ich konnte ihn nach einer Woche sinnlos in der Ecke stehen endlich benutzen. Er macht Brote bis zu 750 Gramm, für unseren Haushalt „Zicken-WG Mutter & Tochter“ also bestens.

Fast zwanzig Jahre sind vergangen, als ich mir bei einem Discounter schon einmal einen zulegte. Leider ärgerte ich mich damals ständig über das große Loch unten im Brot. Der nun angeschaffte hat einen wesentlich schmaleren Knetflügel, man kann seine Programm zwar nicht unterbrechen, um ihn nach Kneten herauszunehmen, aber er hinterlässt wirklich nur eine schmale Furche unten im Brot. Die am Freitag gebackenen Testbrote schmeckten so gut, dass ich seit zwei Tagen konstante Bauchschmerzen habe. Warmes Brot, außen knusprig und mit Butter bestrichen, einfach nur traumhaft. Schon das allererste Brot mit Sauerteig und Hefe gelang, die Rezepte werde ich nach und nach hier posten. Eines davon ist jetzt schon mein Lieblingsrezept, so sah eine halbe Scheibe davon aus:

BBA Gastroback-Brot1

Brot mit Weizen-, Vollkornroggenmehl, Sauerteig und Hefe.

Ich entschied mich, wieder einen anzuschaffen, da der Energieverbrauch eines Backofens wesentlich höher ist, ich glaube, meiner hat 8000 Watt. Stromrechnungen halte ich lieber niedrig, nachdem mein Vermieter die Gastherme hat ausbauen lassen und einen elektrischen Durchlauferhitzer einbauen ließ. Ich zahlte 600 Euro Strom nach vorletztes Jahr, seitdem achte ich immer auf die Leistung einzelner Geräte. Wenn demnächst die Gartensaison beginnt, werde ich auch kaum noch Zeit haben, in der Küche zu stehen und Brot zu backen. Frau hat schließlich auch noch einen Job, einen Haushalt und den Garten. 🙂

So, das ist er, er heißt „Gastroback Design Brotautomat Plus“ und nein, ich bestellte ihn nicht bei Amazon, sondern woanders, da war er nämlich günstiger. 😀

BBA Gastroback

BBA Gastroback

 

 

 

Advertisements

24 Kommentare zu “Unser neuer Mitbewohner

  1. Oh, wir können verstehen wieso Du Bauchschmerzen hast! Frisch gebackenes knuspriges Brot… da kann man doch gar nicht widerstehen, oder?

    Wir backen unser Brot auch immer selbst und haben am Freitag gerade wieder ein neues Rezeptheft zu dem Thema ergattert! 😉

    Liebe Grüße und einen schönen Restsonntag
    AnDi

    Gefällt 1 Person

  2. Ich habe auch schon meinen zweiten und bin aber nicht so zufrieden, Handgemacht schmeckt uns besser, bzw. mein Mann will kein Brot aus dem Automaten, und verheimlichen kann ich das leider nicht, das sieht sogar er. Aber vielleicht ist dein Teil auch besser. Liebe Grüße Marlies

    Gefällt 1 Person

  3. eine Zeit lang haben wir unseren Brotbackautomaten auch ohne Ende genutzt, … dann verstaubte er ein wenig auf dem Schrank, … irgendwie ist das Thema grad auch ein wenig durch, … vielleicht kann ich mich mal wieder zur Nutzung durchringen, … Aber der Gastroback ist schon ein Allrounder, da kommt meiner nicht mit.

    Gefällt 1 Person

    • Mein alter früher konnte auch nur Joghurt und Brot. Ich finde die Teigfunktionen super, er knetet, lässt ihn gehen, ich rolle Kugeln, scheibe sie in den Backofen und fertig sind die Brötchen. Teuer war er auch nicht, Marmelade macht er aber auch nur mit 300 Gramm Früchten, das ist dann eher was fürs frische Frühstück. 🙂

      Gefällt mir

  4. Ich hatte früher auch mal eine Maschine, aber die schweren VollwertMehle wurden nicht gut verarbeitet. (gekaufte Mehle gingen )
    Es ist bestimmt eine Erleichterung wenn da einer steht und die Brote fertig heraus kommen. Sicher eine gute Anschaffung!
    LG, Petra

    Gefällt 1 Person

  5. ich hab auch noch irgendo einen stehen .. ich glaub der staubt so vor sich hin:) Anfangs war ich völlig begeistert . Irgendwann hab ich bemerkt das die maschine fast grösser ist als meine küche :0) Anfangs habe ich sie irgendwo parkiert bis zum nächsten mal. Irgendwann wurde sie mir zu schwer, dieses hin und her schleppen – ich muss mal überlegen wo die jetzt ist. Doch echt jetzt, ist kein witz :0)))

    Gefällt mir

Kommentar dazu? Bitte, gerne. :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s