Wenn… Dann gebe ich auf.

Als ich vorhin nach Hause kam, musste ich erstmal einen Teller  großen Berg Nudeln in mich hineinstopfen und danach zwei Pudding runterschlingen. Es gibt Tage, an denen ich die Segel streichen, alle Felle hinwerfen, aufgeben könnte mit allem, was mein Hobby Gärtnern betrifft. Heute war ist so einer.

Von vorne: Drei Kisten Chilis galt es heute endlich umzutopfen. Zumindest das, was davon übrig blieb nach Kälte und Sonnenbrand im Gewächshaus, Vor lauter anderen wichtigen Dingen kam ich seit zwei Wochen nicht dazu, heute hat es dann endlich in den Zeitplan gepasst. Ok, es regnet seit gestern Abend, aber hat man ein Vordach an der Gartenlaube, stellt man sich einfach einen Tisch auf, legt sich alles zurecht und es kann losgehen.

Ich füllte die Töpfe mit Erde und stapelte sie in meinen Anzuchtpaletten. Diese und kleine Blumentöpfe aus Plastik bekommt man in Gärtnereien gerne geschenkt, wenn man danach fragt, sie werfen das sonst meist weg. Also habe ich mir für die Chilizucht davon nach und nach einige in einer Gärtnerei geschnorrt und setze jedes Jahr meine Jungpflanzen dort hinein, wenn es ans Umtopfen geht.

Dann nahm ich mir jeweils  eine Kiste Chilis, zählte durch und nummerierte die Töpfe mit einem Eding. Meine kleinen Aufkleber, die ich sonst gerne verwende, kamen nur auf schwarzen Töpfen zum Einsatz, da man sonst ja die Schrift nicht lesen kann. Anfangs versuchte ich noch, meine Chili-Liste 2015 zu ergänzen / korrigieren, aber die Lage war hoffnungslos. Der Wind fegte sie im strömenden Regen auf die Wiese meines Grillplatzes, daraufhin war sie so durchweicht, dass ich sie in der Laube mit Wäscheklammern zum Trocknen aufhängen musste.

Ist ja alles nicht so schlimm, muss ich ja nur alle Töpfe noch einmal durchzählen. Sie sind nicht in Reihenfolge, das wird sicher wieder einen halben Nachmittag kosten.. Nun denn, wäre auch zum ersten Mal, dass ich in einem Chilijahr eine korrekte Buchhaltung hätte. Ich war dann schon etwas schlecht gelaunt, man stellt sich bei Wind und Wetter in den Garten, versucht alles zu geben und dann darf man die Dinger nochmal alle in die Hand nehmen, super.

Wie auch immer, ich pflanzte also wie gewohnt mit meinem Silberlöffel die Chilis um, goß sie mit gut temperiertem Wasser mit etwas Tomatendünger von Neudorff darin und trug jede der überwiegend 6er-Paletten immer sofort ins Gewächshaus. Irgendwann war ich dann mit der Umtopfaktion fertig, hurra. Nun steht nur noch eine Kiste hier Zuhause im Anzuchtschrank, sie erledige ich nächste Woche noch.

Auf alle Fälle bemerkte ich im Gewächshaus, dass die Temperatur doch arg zu wünschen übrig lässt, ich empfand es trotz mit Lampenöl betriebener Gewächshausheizung und einem Grablicht darin etwas zu kühl. Ich schob die Tür wieder hinter mir zu und suchte ca. zwei Minuten lang in meiner Gartenhütte nach einer weiteren Kerze, die ich in einem Zinkeimer als zusätzliche Wärmequelle in das vor zwei Wochen aufgebaute Gewächshaus stellen wollte.

So, Kerze gefunden, ab in den Eimer, ab zum Gewächshaus und was ist da?? Drei, ich wiederhole: DREI Scheiben des Gewächshauses lagen rundum auf der Erde. Erst dachte ich an einen schlechten Scherz eines Gartennachbarn. Als ich jedoch bemerkte, dass die Scheiben-Befestigungsklammern noch am Gewächshaus klemmten, konnte nur einer Schuld sein: der Wind. In diesem kurzen Augenblick, als ich in der Hütte nach einer Kerze suchte, hat ein Windstoß tatsächlich drei der Scheiben rausgehauen! Eine links an der Längsseite, die mittlere der Tür und eine auf der Rückseite!

Statt endlich Samen in Erde zu bringen, die für März auf meiner To-Do-List stehen, durfte ich dann heute Nachmittag im strömenden Regen meine Scheiben wieder einsetzen und die Scheiben des Gewächshauses mit weiteren Klammern, die vom Aufbau übrig waren, rundum sichern.

Ich bin immer noch sprachlos darüber, was einem heutzutage so verkauft wird. Das Ding soll laut Beschreibung ein Gewächshaus sein und kein Gartenpavillon! Da es heute Nacht hier in Hessen noch stürmischer werden soll, kann es sein, dass meine Chilipflanzen morgen durch heute Nacht eindringende Kälte hinüber sind. Dann gebe ich auf und beschränke mich diesen Sommer auf Erbsen, Möhren, Bohnen, Kartoffeln, Zucchini und Mais.

Qualität ist etwas anderes, da fällt mir ein, ich muss das Teil noch bewerten. Ich bin dann mal weg. *wutschnaub*

2015-03-29 FAXENDICKE

Pfusch am Bau: Scheibe draußen!

 

 

 

Advertisements

41 Kommentare zu “Wenn… Dann gebe ich auf.

  1. Mir hast es auch einige Male die Scheiben raus gehaut bei starken Stürmen..
    Habe jetzt pro Scheibe zwei Querverstrebungen angebracht (Plastiksockelleisten aus dem Baumarkt). Hält ihrem Sturm statt. 😝 Bei starkem eine musst du alle Türen/Fenster schließen. 👍

    Gefällt 1 Person

    • Die Scheiben sind leider mit 4 Millimetern etwas zu dünn, Silikon wird sie nicht halten. Ich hadere noch zwischen 6 mm-Platten oder Metallstreben als Verstärkung innen, damit der Wind sie nicht hineindrückt. Trotzdem Danke für Deinen Tipp. Ich mache mit den Chilis eine Sauce für Freunde und Bekannte.

      Gefällt mir

      • Manchmal vermute ich, Du versorgt heimlich einen Öko-Laden mit der Ernte, so viel wie Du anpflanzt 😉

        Wenn die Scheiben nur seitlich halt haben, dann reicht das Silikon vermutlich nicht. Ich hatte vermutet, die lägen auf den Rahmen auf, dann gäbe es genügend Klebefläche.

        Gefällt 1 Person

          • Ich habe noch mal nachgedacht – Mit Silikon werden auch Aquarien geklebt. Und die Scheiben werden auf Stoss geklebt, das sind auch nur 5 mm oder so. Und der Wasserdruck gegen die Scheiben ist enorm. Dann müssten die Scheiben im Gewächshaus auch halten. Und den Dichtungsgummi macht Dir das Silikon dann noch Gratis dazu 😀

            Gefällt 1 Person

            • Das einzige Problem dabei ist: Falls die Scheiben nach der letzten Nacht überhaupt noch drin sind, kann ich momentan keine herausnehmen, um Silikon aufzubringen. Da würde der Wind reinpusten und alle anderen Scheiben fielen raus. :/

              Gefällt mir

  2. Ohje, danach hätte ich mir auch erst einmal bessere Laune anessen müssen. Vielleicht kannst Du das Häuschen noch mit einer Gartenplane mit Ösen und Heringen zusätzlich sichern? Drücke Dir die Daumen, dass Du die Chilis heil durchbringst!
    Liebe Grüsse
    Charlotte

    Gefällt 1 Person

  3. Ach Du heiliger Bimbam! Das geht ja mal wirklich gar nicht! Das Ding hat ja nicht nur 3,50 Euro gekostet und sollte doch bitteschön etwas mehr aushalten! Wir können verstehen, dass Du keine allzu gute Bewertung für das Teil auf den Weg gebracht hast! Mist!
    Und wir können seeeehr gut verstehen, dass Du einen Berg Nudeln und zwei Puddings gebraucht hast! Sowas muss verarbeitet werden! 😉
    Wir drücken die Daumen, dass es die Chilis trotz der widrigen Umstände packen werden!!!!

    Liebe Grüße und eine hoffentlich gute Nacht
    AnDi

    Gefällt 1 Person

  4. …das gefällt mir gilt natürlich nicht für die Miesere die Du hattest sondern für den ausführlichen Bericht und Fotos von Dir.
    Dennoch wünsche ich Dir eine schöne und entspannte Karwoche.
    Lieb grüßt Dich Lis

    Gefällt mir

    • Ich würde es am liebsten zurückschicken, dann darf es laut Verkäufer aber keine Gebrauchsspuren haben. Werde reklamieren, bis die Wände beim Verkäufer auch wackeln..
      Heute früh waren 7 Scheiben draußen und es gibt bereits erste Opfer.

      Gefällt mir

  5. das sollte doch wirklich nicht vorkommen. Hilft dort zu reklamieren? deinem Chili hilft es sicher nciht, im Moment, aber vielleicht dir, um dir etwas Luft zu schaffen. Ich hoffe, dass dein Chili trotz allem gut waechst.

    Gefällt mir

Kommentar dazu? Bitte, gerne. :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s