Gartenhüttengärtnern

Allzu gern würde ich heute am 1. April erfreulicheres berichten, doch mir ist nicht sehr danach und bisher gab es die ganze Woche lang auch kaum etwas, das meine Stimmung hätte heben können. Ich bin ganz schön frustriert über dieses Frühjahr voll Stürmen, Hagel, Unwettern. Außerdem hinke ich meinen Aussaaten absolut hinterher, weil jeden, aber wirklich jeden Tag etwas anderes meine Pläne im neuen Garten durchkreuzt.

Mein Magen rebelliert von Stress und Aufregung der letzten Tage, als Sturm „Niklas“, der mit dem harmlosen Namen, mein vor 2,5 Wochen neu aufgebautes Gewächshaus zum Einsturz brachte. Deshalb bin ich heute schon gegen Mittag nach Hause gegangen. Vorher machte ich einen kleinen Schlenker über den Garten, um  Chili-, Tomaten-, Gurken, Jal-Tomate, Peppino in 2 Farben und Melone-Jungpflanzen mit Licht zu versorgen.

Ich lebe hier in einer Großstadt, zumindest hat sie hohe Türme. Das soll wohl die eigentliche Größe ausmachen, denn LED-Pflanzenlampen bekommt man hier in der Provinz Frankfurt am Main leider nicht zu kaufen. Weder die Baumärkte Bauhaus, Hornbach, noch Toom, kein Dehner, einzig Headshops hatten welche, aber für über 100 Euro ohne Preisgrenze nach oben.

Das ließ ich dann doch lieber bleiben und entschied mich, wie zuhause in meinem Anzuchtschrank, eine mit Tageslicht-Neonröhre bestückte Lampe an der Gartenhüttendecke zu montieren, damit die Pflanzen über die Osterfeiertage wenigstens etwas  mit Licht versorgt sind. Diese Lösung war wesentlich günstiger, ich zahlte für Röhre, Halterung, Anschlusskabel, Haken für die Decke und feingliedrige Metallschnüre nur 15 Euro. Neonröhren verbrauchen wesentlich weniger Energie als herkömmliche Lampen, so wird die Stromrechnung für ein paar Tage Kunstlicht in der Gartenhütte hoffentlich nicht zu hoch. LEDs dürften übrigens den absolut geringsten Engergieverbrauch haben, sollte ich damit falsch liegen, bitte ich um Korrektur. Daher bemühte ich mich heute erfolglos um LED-Pflanzen-Panels, sie hätten den Stromverbrauch sicher noch gedrückt. Nun denn, Gewächshaus in den Sand gesetzt, Kosten für den Aufbau futsch, Kunstlicht und Kerzen gekauft, wenn das so weitergeht, gibt es dann auch noch vergoldete Chilisauce dieses Jahr…

2015-04-01 Hüttengärtnern

Indoor-Gärtnern in der Gartenhütte. Sie fühlen sich auf meinem Bettsofa sichtlich wohl..

Meine Pflanzen überlebten die erste Nacht in der Gartenhütte ganz gut. Selbst die im Sturm aus ihren Töpfen gefallenen sahen heute so aus, als sei nichts gewesen. Respekt vor meinen kleinen Pflänzchen, sie sind tatsächlich robuster, als ich dachte. Ich hoffe, die Wärmeversorgung mit 4 Friedhofslichtern in offenen Kochtöpfen (wegen Wärmeverteilung und Brandgefahr verringern) reicht auch für die kommenden kalten Nächte aus.

Herzlichen Dank auch an alle Kommentatoren mit Beileids-, Mitleids-, Mutmach- und Gratulationssagungen, es freut mich sehr.

Die Metallbau-Firma, die mein Gewächshaus vor zwei Wochen aufbaute sah sich heute Fotos des Sturmschadens an und meinte, es sei Schrott, ich solle es besser entsorgen und sie hätten in den nächsten 14 Tagen überhaupt keine Zeit usw.. Ein Freund, den ich daraufhin anrief, sieht es sich Freitag dann mal genauer an, ich hoffe, er kann mir helfen. Echte Schrauber schrauben schließlich alles wieder ganz, oder? 🙂

Mein Beileid Angehörigen und Freunden der Opfer von Sturm „Niklas“, was ist schon ein Gewächshaus gegen den Verlust des eigenen Lebens?

Advertisements

26 Kommentare zu “Gartenhüttengärtnern

  1. Ich habe Leuchtstoffröhren und LEDs ausprobiert, und beides geht. Manche Pflanzen mögen lieber LSR, ander LED, aber die Unterschiede sind eher gering. Auch im Stromverbrauch – wenn Du nicht selber etwas LED-mäßiges bastelst, die fertig konfektionierten LED Lösungen aus dem Baumarkt liegen etwa gleichauf mit den guten Leuchtstoffröhren. Bei selbstbau-LED (also eigene, angepasste Stromversorgung, hocheffiziente LED module) kann man noch mal etwa 30-50% mehr Licht aus der gleichen Menge Strom bekommen.

    Mange Pflanzen mögen Kunstlicht sehr, Orchideen z.B. oder Usambara-Veilchen. Also Waldbewohner, die im Wald nur gefilterte Sonne bekommen. Dem scheint das Kunstlicht nahe zu kommen.

    Chilis mögen Kunstlicht auch, und Tomaten scheinen auch gut unter Kunstlicht zu wachsen, aber das habe ich noch nicht ausprobiert.

    Chili unter Kunstlicht:
    http://pepperworld.com/chili-zucht-tipps-chilis-unter-kunstlicht-ziehen/

    Da siehst Du auch, warum ich die hocheffizienten LED Lösungen nicht so mag – das Licht ist extrem violett. Aber gut für die Pflanzen. (Chili kann man aber auch unter weissem Kunstlicht ziehen, nur braucht das mehr Strom als die violette Variante).

    Gefällt 1 Person

  2. Wir drücken Dir die Daumen, dass der Schrauber-Freund noch etwas retten kann! Das würde uns wirklich für Dich freuen!

    Die Pflänzchen haben sich also von Niklas nicht ins Bockshorn jagen lassen! Feine Pflänzchen! Tapfere kleine Dinger!!! So ist es recht.

    Liebe Grüße und trotz allem frohe Ostern liebe Frau Pfefferschote
    AnDi

    Gefällt 1 Person

  3. Das tut mir leid, dass Niklas dein Gewächshaus zerstört hat!
    Ich finde es auch immer schlimm, wenn Sachen, in die man so viel Herzblut und Leidenschaft gesteckt hat kaputt gehen!
    Aber Kopf hoch! Vielleicht kann es wirklich noch repariert werden!
    Allerliebste Grüße
    Maria!

    Gefällt 1 Person

  4. Da hatten deine jungen Pflanzenzöglinge wirklich Glück im Unglück, dass sie das ganze wohlbehalten überstanden haben. Deine Idee mit der Kerze im Eimer zur Erwärmung werde ich mir für mein noch zu bauendes Gewächshaus merken.

    Gefällt 1 Person

  5. Es tut mir wirklich leid und ich hoffe, dein „Schrauber“ kann den Schaden reparieren. Vertraue darauf, dass deine Pflänzchen einen starken Überlebenswillen haben und sich in der Notunterkunft arrangieren werden, bis sie wieder in ihr stabiles Häuschen umziehen können.
    Ich wünsche dir gutes Gelingen und trotzdem entspannte Ostertage.

    LG Anna-Lena

    Gefällt 1 Person

  6. Echt ärgerlich und eigentlich gibt es keinen Trost….aber, wie Du schon sagst, können wir froh sein, dass nichts Schlimmeres passiert ist. Ich glaube, Dein „Schrauber“ kriegt das wieder hin!!
    Unser selbst gebautes Gewächshaus hat wacker standgehalten…nur ein Scharnier muss getauscht werden, weil die Tür die Windböen nicht mochte!
    Lieben Gruß
    Sabine

    Gefällt 1 Person

  7. Bei uns hat es eine Birke umgeschlagen, sie fiel auf das Nachbargrundstück, ist aber niemandem etwas passiert.
    Nach Ostern wird alles von einer Firma entsorgt, so die Versicherung ihren Segen gibt.

    Alles Liebe und frohe Ostern von Mathilda ❤

    Gefällt 1 Person

Kommentar dazu? Bitte, gerne. :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s