Gewächshaus von Rotfuchs verstärken

(Wie alles begann, bitte hier lesen: Gewächshaus von Rotfuchs, die Zweite.)

Nach fast überstandener Erkältung nun endlich für die Nachfragenden und weitere Interessierte mein Bericht, wie man günstige Gewächshäuser stabilisiert.

Im Großen und Ganzen spricht nichts dagegen, sich ein günstiges Gewächshaus wie meines von Firma Rotfuchs zuzulegen. Sofern man es nur als Grundgerüst für ein anständiges Gewächshaus verwendet. Hat man Metallhändler in der Nähe, die Metallprofile zum Kilopreis und auf Maß zugeschnitten verkaufen und kennt einen guten Schrauber, kann man das Ding auch seinem Zweck zuführen.

Günstige Gewächhäuser, meist in China für deutsche Händler produziert, haben viele Mängel:
die Aluprofile sind viel zu dünn, man kann sie mit der Hand biegen! Die Federklammern halten durch fehlende Gummidichtungen die Scheiben nicht richtig. Hinter den Scheiben ist keine diagonale Strebe. Ist es windig, werden sie so nach innen gedrückt und rutschen aus den Federklammern. Ist dann eine Scheibe herausgefallen, bläst der Wind hinein und drückt nach und nach mehrere Scheiben raus. An einem Morgen sammelte ich sieben Stück wieder ein, eine lag sogar zwei Gärten weiter, sie durfte erstmal gesucht werden. Einige Blindgänger der Federklammern waren in der Lieferung ebenfalls enthalten, die Unbrauchbare rechts auf dem Foto war nicht die Einzige.

2015-03-31 GWH-Federklammern

Links die korrekte Form, rechts die falsche Form der Federklammern.

Weiter gehts mit der Mängelliste: die Schiebetür klapperte, einen automatischen Fensterlüfter kann man nur mit Bohrmaschine montieren, da die Montagelöcher nicht vorgebohrt sind (Danke, Peter, für die Montage). Die Hohlkammerplatten-Eindeckung unten ist mit 4 mm Dicke viel zu dünn, die Pflanzen frieren im Frühjahr nachts. Dichtungsgummis für die Fensterscheiben wurden nicht wie beispielsweise bei den GWHs von Vitavia mitgeliefert, ebenso sind die Zapfen des Fundamentrahmens deutlich zu kurz. Ich habe zwar in alle vier Ecken Punktfundamente aus Beton gießen lassen, dennoch fürchte ich, dass dies nicht ganz genügt und ich mein Gewächshaus irgendwann nach einem Sturm dann im Nachbargarten wiederfinde…

Mein erst zwei Wochen stehendes Gewächshaus GH04 von Rotfuchs hatte Sturm Niklas Dienstag vor Ostern (31. März 2015) umgeweht, die dünnen Alu-Profile versagten ihren Dienst. Es wurde geschützt an einer Hecke aufgebaut, seitens des Verkäufers Primopet wurde ich bei telefonischer Nachfrage nach dem Sturm nochmals darauf hingewiesen, dass dies in der Aufbauanleitung auch extra so vermerkt wäre.

Ist klar, wer sich sein Gewächshaus in der Garage aufbauen möchte, kann dies gerne tun, dann ist dieses Modell ausreichend geschützt.

Bilder vom Zusammenbruch:  

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Eine Rückgabe lehnte Verkäufer Primopet am Telefon ab, dies ginge nur, wenn das Gewächshaus noch keine Gebrauchsspuren habe, wurde mir gesagt. Aber dass man erst nach Aufbau merkt, was einem für Klapperkisten als Gewächshäuser angedreht werden – nie wieder kaufe ich ein solches Modell. Es war nicht mein erstes, schon zwei Jahre zuvor im Jahr 2013 kaufte ich eines für meinen ersten Garten, das war das Venus 2000 von Vitavia und steht heute noch frei und ungeschützt, hat aber bisher jeden Sturm überstanden. Es ist viel stabiler, hat auch wesentlich dickere Profile. Ich bereute, es nicht in den neuen Garten mit umgezogen oder auf wieder eines dieses Herstellers gespart zu haben.

Kurzum: ich rief nach dem Sturm Ralf an, den besten Schrauber, den ich kenne und bat um Hilfe. Er kam vorbei und wir besprachen, was ich einkaufen sollte. Ich skizzierte mir einen Einkaufszettel und mit diesem bewaffnet fuhr ich zu Firma MVG hier in Frankfurt (Hanauer Landstraße).

2015-04-11 GWH-VerstEK-Listejpg

Meine Einkaufsliste.

Einkaufsliste

Eingekauft wurde folgendes, alle Profile aus Al Mg Si 0,5 – F22

  • 4 Winkelprofile 30 x 30 x 3 mm, 1300 mm lang   —> Verstärkung für alle 4 Eckpfosten
  • 13 Winkelprofile 20 x 20 x 2 mm, 1400 mm lang —> als Diagonale hinter jede Scheibe unten
  • 1 Winkelprofil 20 x 20 x 2 mm, 1830 mm lang      —> Horizontalprofil auf der Rückseite
  • 2 Winkelprofile 20 x 20 x 2 mm, 600 mm lang    —> Horizontalprofil rechts und links neben Tür

Gesamtkosten inklusive Zuschnitt: 58,14 Euro.

Schrauben, Muttern und Unterlegscheiben hatte Ralf im Baumarkt besorgt. In den Baumärkten von Hornbach kann man Eisen-Kleinteile noch einzeln nach Gewicht kaufen, das ist sehr Kunden- und Umweltfreundlich, also diese Liste nun nach Gewicht (VZ ist wohl verzinkt):

  • 33 Gramm Kotflügelscheiben 6,4 x 20 VZ
  • 50 Gramm Kotflügelscheiben 6,4 x 25 VZ
  • 169 Gramm selbstsichernde 6er Muttern DIN 985 VZ

und

  • 51 Flachrundschrauben mit Innensechskant 6 x 15 mm VZ

Gesamtpreis, wenn bei Hornbach eingekauft wird: 9,63 Euro.

Wenn jemand sein Gewächshaus nicht reparieren, sondern nur verstärken möchte, sind die Materialkosten natürlich noch geringer.

Ralf brachte noch einiges an Metallresten mit, u.a. einen Flachstahl 20×3 mm, mit dem er die Unterkante des Fensters verstärkte. Mit einem weiteren Rest aus seiner Sammlung verstärkte er auch die Schiene oben an der Tür, da klappert kaum noch etwas. Leider habe ich dabei jedoch nicht zugesehen, er hat es so raffiniert gemacht, dass ich es noch nicht einmal knipsen konnte. Ich sag ja, es geht nix über einen super Schrauber. 🙂

Notwendige Werkzeuge:

Bohrmaschine, Flex, Ratschen, Gabelschlüssel … Sozusagen die komplette Metallbearbeitungs-Ausstattung.

Montage:

Zuerst wurden alle Eckpfosten zusätzlich mit den vier Winkelprofilen 30 x 30 x 3 mm verstärkt. Das Gewächshaus wurde dadurch und durch darauf folgende Diagonalstreben (20 x 20 x 2 mm) hinter jeder Fensterscheibe schon merklich stabiler, da wackelte nichts mehr, wenn man rüttelte.

Als dann noch die horizontalen Profile rechts und links neben der Tür und das auf der Rückseite ausgetauscht wurden, stand das Gewächshaus stabil. Reparatur und Verstärkung nahmen zu zweit drei Abende in Anspruch, aber es hat sich gelohnt. Die neuen Teile habe ich auf den Bildern mit roten Sternchen markiert, ebenso die Eckpfosten, da diese ja verstärkt wurden.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Um gegen künftige Stürme noch gewappneter zu sein, habe ich via ebay in England (da in Deutschland derzeit vergriffen) bei Greenhouse Warehouse drei mal 18 Meter Dichtungsgummis bestellt, die man auf die Profile aufziehen kann, das stabilsiert die Scheiben noch zusätzlich und isoliert das Gewächshaus.  Greenhouse Warehouse liefert Versandkostenfrei, sie bieten diese Gummis dort an: KLICK.

Drei mal 18 Meter Gummidichtungen: 44,04 Euro.

Um die verloren gegangenen Federklammern zu ersetzen und noch zusätzliche anzubringen, bestellte ich 50 Stück als B-Ware dort: ebay.
Dass es sich hierbei um B-Ware handelt, sieht man ihnen nicht an, sie haben kleine Flecken, sind aber ansonsten wesentlich stabiler als die Originalteile vom Rotfuchs-Gewächshaus.

Einmal 50 Federklammern: 12,99 Euro (Versandkostenfrei).

Zusätzlich werde ich nach und nach die unteren 4 mm Hohlkammerplatten gegen 6 mm dicke austauschen, einen bezahlbaren Hersteller habe ich schon gefunden. Die ersten 7 Scheiben habe ich nach Erhalt eines Angebots bereits bestellt, auf die Lieferung warte ich noch: eShop Andreas Ponto . Im ´Zuge des Scheibentauschs werde ich dann auch die Gummidichtungen aufziehen, das kenne ich bereits von meinem ehemaligen Vitavia-Gewächshaus.

Die Gesamtkosten der Verstärkung belaufen sich ohne neue Hohlkammerplatten auf 124,80 Euro, einige Schrauben und Muttern sind noch übrig.

Mit Setpreis (Gewächshaus mit Fundamentrahmen) von 231,70 Euro plus Verstärkung plus Federklammern plus Dichtung komme ich nun auf 356,50 Euro, darin enthalten sind aber noch nicht Gewächshaus-Aufbau und viel Schokolade für die Nerven. Die Hilfe von Ralf: unbezahlbar und unvergleichlich super.

Alles in allem kann ich mit dem dank Ralf verstärkten Gewächshaus und dem Gesamtpreis nun wirklich gut leben. Im Gegensatz zu meinen Chili-Jungpflanzen: über 20 Stück sind mir bisher durch den Gewächshaus-Zusammenbruch eingegangen. Das ist unbezahlbar.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

20 Kommentare zu “Gewächshaus von Rotfuchs verstärken

  1. Eine sehr gute und umfangreiche Erläuterung. Danke! Man dürfte dieses Gewächshaus gar nicht kaufen. Die Querträger sind der Hohn!!! Lappriges Aluminium gegen das Trompetenblech noch Panzerstahl ist. Aber, man will ja sparen u. billig einkaufen, in der Hoffnung, dass es preiswert ist. Ich habe die Hinweise befolg, wobei meine Versteifung noch preiswerter war. Ich hatte Glück. Vor ein paar Jahren hat sich bei mir ein Faltpavillon verabschiedet. Diese Vierkantprofiele dienten mir. Ich habe noch vor zwischen den vertikalen Wand- und den Deckenprofielen eine Abstützung anzubringen. Dadurch erhöhe ich die Stabilität des Daches bei Schneedruck.

    Gefällt 1 Person

  2. Bei uns wurde auch schon sehr viel verstärkt die Seitenwände von ihnen und die Eckpfosten so wie der Rahmen, das große Problem bei uns ist, dass die Platten immer wieder rausgedrückt werden, nun wird das Dach von außen verstärkt. Damit soll verhindert werden, dass die Patten wegfliegen, sowohl nach ihnen als nach außen. Bei jedem Sturm, die in D leider nicht seltener werden muss man sich Spegen um sein Gewächshaus machen.

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Frau Pfefferschote!

    Als erstes freut es uns zu lesen, dass die Erkältung fast weg ist. Das ist echt super!!! 🙂

    Der Bericht ist echt klasse geschrieben! Du hast alles so toll beschrieben und erläutert, ganz toll! Und Du hast absolut recht: Menschen wir Ralf sind unbezahlbar! 😀 😀

    Wir wünschen Dir weiterhin gute Besserung und hoffen, dass Du bald wieder zu 100% fit in Deinem Garten wursteln kannst!!!

    LG
    AnDi

    Gefällt 1 Person

  4. Tja, aus Fehlern lernt man.
    Schade, dass du so sehr hinters Licht geführt wurdest.
    Schlimm, dass sie es nicht zurücknehmen.
    Aber nun weißt du, was du nie mehr tun wirst.
    Ich wünsche dir Glück, dass es nun hält und dir dienen kann.
    Bärbel

    Gefällt 1 Person

  5. wie teuer waere ein gutes Gewaechshaus gekommen? hast du hier dann im Endeffekt draufgezahlt oder doch noch billiger?
    ich freu mich fuer dich, dass du wenigstens gute Hilfe hast und dass dein G-Haus dann wirklich fest ist. Schade um den Chili.

    Gefällt 1 Person

Kommentar dazu? Bitte, gerne. :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s