Ein Tag Arbeit, neues Beet.

Viele genossen sicherlich den 1. Mai, unseren „Tag der Arbeit“, an dem die meisten frei haben. Naja, ich habe aus ihm einen echten Tag der Arbeit gemacht. Vielmehr entdeckte ich in meiner Gartengerätesammlung eine Astschere mit großer Hebelwirkung und tobte mich dann mal ein wenig aus. 😀

2015-05-01 Beet3_1

Neues Lieblingsspielzeug: Astschere.

In meinem neuen Garten gab es bisher zwei große Beete, eines vorne am Eingang, das wird das Chilibeet und ein zweites Gemüsebeet hinter der Gartenlaube. Nun, ich hatte wohl doch ein wenig viel gesät, nachdem das Gewächshaus wieder aufgebaut war. Auf jeden Fall wusste ich nach Stecken von Kartoffeln, Bohnen und Erbsen nicht, wo ich noch andere Gemüsepflanzen unterbringen könnte.
Da kam mir die Astschere gerade recht, ich verpasste den im mit hässlichen Pflanzsteinen stufig angelegten Beet übrig gebliebenen und sehr alten Kirschlorbeer-Pflanzen einfach eine neue Frisur. Im Frühjahr trägt man auch schon gerne mal kurz, oder? 😀

Vergleich vorher / nachher:

Beet im Februar 2015:

2015-02-24 Beet3_1

Beet am 24.02.2015.

Beet im Mai 2015:

2015-05-01 Beet3_2

Beet am 01.05.2015.

Zwei Kirschlorbeer hatte neulich ein Gärtner aus den Pflanzsteinen entfernt, die stacheligen winterharten Yucca-Palmen haben neue Besitzer gefunden: eine nahm mein Nachpächter für Garten 1, eine nahm der Kofferraumservice unsere Frankfurter Stadtreinigung. 😀

Die  Fette Henne aus dem merkwürdigen Fast-Hochbeet habe ich wie immer ausgegraben und unter einer Hecke geparkt. Dort gilt: entweder überleben oder abnippeln, auf Einzelschicksale der alten Pflanzen kann ich leider keine Rücksicht nehmen, wenn es um meine Gemüse geht. Ausgesät ist dort nun Engelwurz (Archangelica archangelica) und einiges anderes. Ganz rechts soll übrigens die Bienenwiese wachsen (gesät sit schon), dort steht auch ein Insektenhotel (nicht auf dem Bild). Ich werde versuchen, auch Gemüse wie Mangold darin zu ziehen (sofern die Schnecken etwas übriglassen, mpf) und finde es so wesentlich sinnvoller bepflanzt, als mit dauergrünem Nichtsnutz, den man nicht essen kann. Außerdem ist es ja auch fast ein Hochbeet, wenn auch etwas unschön. 😀
Anfangs überlegte ich noch, die Pflanzsteine einfach anzumalen, diesen Gedanken verwarf ich jedoch schnell wieder: diese Steine habe ich überall im Garten. Da müsste der Sommer mindestens doppelt so lang sein…

Das „bisschen“ Grünschnitt fuhr ich dann Samstagvormittag zu unserem Kofferraumservice, dort begrüßt man mich langsam schon mit Handschlag. Ein Teil davon ist auf diesem Bild:

2015-05-01 Beet3_3

Grünschnitt, Kirschlorbeer ist wirklich furchtbar.

Auf dem Foto ist auch noch die Abdeckhaube eines Anzuchtkastens zu sehen. Warum er dort unter dem Birnbaum liegt, ist aber eine andere Geschichte.  Mein drittes Beet hat nun Licht und Luft und bietet keine Verstecke mehr für Nacktschnecken. Ich hoffe es zumindest. 🙂

Nach dem Fleiß kam der Hunger: ursprünglich plante ich, am 1. Mai meine Garten-Umzugshelfer als Dankeschön zu begrillen. Leider war das Wetter nicht gut, ich verschob es also und kochte mir dafür nachmittags im Garten Nudeln. Wie lecker Pasta nur mit Bio-Ketchup und etwas Käse versehen nach Gartenarbeit an frischer Luft schmecken kann – das muss ich sicher keinem erzählen. 😀

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

34 Kommentare zu “Ein Tag Arbeit, neues Beet.

  1. Wow! Respekt für die Leistung! Da hast Du ganz schön gewütet und jede Menge erreicht!

    Wir haben da auch so eine Regel für den Balkon: wir gießen nichts was wir nicht essen können! 😀 😀 😀 Dazu haben wir definitiv zu wenig Platz! 😉

    Und eine gute Pasta ist und bleibt einfach was Feines!

    Gefällt 1 Person

  2. Na da warst du ja wieder sehr fleißig. Da es bei uns seit Donnerstag ununterbrochen regnet, gab es keine Gartenarbeit…nur grillen unter der neuen Pergola 😀 hoffentlich wird die neue Woche besser, was das Wetter angeht

    Gefällt 1 Person

Kommentar dazu? Bitte, gerne. :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s