Freutag, 08.05.2015

Puh, das war eine anstrengende Woche für mich. Jeden Tag fuhr ich nach der Arbeit in meinen Garten und nahm mir vor, dort bestimmte Dinge zu erledigen. Ich weiß nicht, wie es anderen Leuten mit Gärten geht, aber bei mir ist es immer, absolut immer so, dass ich alles dort erledige. Außer den Sachen, die ich mir vornahm. 😀

Irgendwie macht mich mein neuer Garten noch etwas strubbelig. Mal mache ich hier in einer Ecke, mal dort, aber nie so richtig etwas, dessen Ergebnisse ich Abends sehen könnte.. Erlebt habe ich diese Woche auch nicht viel, außer mich Mittwoch kurz zum Tomaten-Jungpflanzentausch mit jemandem zu treffen. Kaum zu glauben, ich lebe in der Stadt und bekomme von ihr im Moment überhaupt nichts mit! Wenn alles bis Ende Mai in der Erde ist, wird sich das hoffentlich bessern und es gibt auch mal einen Blogbeitrag über Frankfurt oder den Stadtteil, in dem ich lebe: Bornheim.

Ansonsten war ich gestern Abend, als ich mit letzter Kraft diesen Beitrag in die Tasten schleuderte, komplett im Eimer. Ich schleppe mich momentan Abends die Treppe zur Wohnung hoch, als hätte ich drei Nächte durchgefeiert. Die frische Luft, der starke Wind, der ständige Wechsel von warm nach kalt, wenn die Sonne hinter Wolken verschwindet, die Wetterverhältnisse insgesamt hier in Hessen Anfang Mai während der Gartenarbeiten machen mich so kaputt, dass ich noch nicht einmal mehr meinen Kochlöffel schwingen kann gen Abend. Hurra, ich lebe aber auf der Straße der tausend kulinarischen Möglichkeiten. Gestern Abend war es etwas vom türkischen Restaurant, dessen Servicekraft mir immer einen Esslöffel Pul Biber ins Essen donnert. Einzig der Chilischärfeschub hielt mich wohl wach, trotz Kompletterschöpfung noch ein paar Zeilen für den FreiFreutag zu verfassen. 😀

So, genug der Worte, hier kommt das Freutagsbild des 08.05.2015: Es war mein MIttwochs-Abendessen in einer Apfelwein-Kneipe bei mir um die Ecke. gebratene Gemüsemaultaschen mit Salat und ohne* Zwiebeln. Die Bilder von mir werden hoffentlich auch wieder besser, mein Handy passt sich scheinbar meinem derzeitigen Zustand an. 😀

Es trägt den Titel: Ich hab ne Möhre im Auge.

2015-05-08 FreutagTierfrei

Naja, man konnte es essen…..

*ich bestelle immer ohne, bekomme aber immer mit. 😀

Allen ein schönes und vor allem geruhsames Wochenende. 🙂

PS: Am allermeisten freute ich mich diese Woche gestern, als Post von der lieben Seifenfrau kam – sie schickte mir neben Seifen eine Gundermann-Pflanze und noch eine Pflanze, deren Namen ich noch nicht weiß. Danke, Ecki, so lieb. ❤
Gundermann hatte ich in Garten 1, in Garten 2 konnte ich noch keinen finden, so muss ich nichts mehr ausgraben. 😀

gelbe blume

Bild-Quelle: Eckisoap

EDIT:  Das ist die Blume, die mir Ecki nebst Gundermann schickte. Es ist ein Sonnenauge, Danke, Ecki. 🙂

Advertisements

39 Kommentare zu “Freutag, 08.05.2015

  1. Alles erledigt ausser das was geplant war? Und wieder einmal ein passender Platz für ein Zitat von John Lennon: “ Leben ist das was passiert, während Du andere Pläne machst!“

    Gundermann – eine tolle Pflanze! Wir haben auch einen! Er ist zwar noch klein, aber das wird!!! 😉

    Liebe Grüße und ebenfalls ein schönes und geruhsames Wochenende
    AnDi

    Gefällt 1 Person

  2. Diese stressigen Zeiten kennt wohl jeder, der einen Garten hat und dazu noch berufstätig ist meine Liebe.
    Ich denke aber auch, du musst dich erst mal neu orientieren in deinem (neuen) Garten, der ganze Umzug, der Sturm usw.
    und man möchte dann immer alles auf einmal erledigen.

    Du musst dich ein wenig *entschleunigen (scheiß neudeutsch) , aber ich weiß, das ist leichter gesagt, als getan 😉

    Trotzdem ein zauberhaftes Weekend
    und viel Sonne für dein Paradies…

    ❤ lichst Uschi

    Gefällt 1 Person

  3. Ich finde diese Jahreszeit auch immer furchtbar anstrengend und denke, das schaffe ich nie, überall Chaos, und ich verzettele mich an hundert Enden. Die letzten 2 Tage war ich etwas systematischer, aber bei dem ständigen Regen und Gewitter kann man auch nicht so viel machen. Im Endeffekt klappt es dann aber doch jedes Jahr, immer etwas anders, diesmal wollen die Gurken wieder nicht und der Kürbis mäkelt auch, aber dafür habe ich 60 Sonnenblumen und 80 Tomaten, das gibt dann wieder probleme mit der Unterbringung. Also entweder zuviel, oder zu wenig!
    Liebe Grüße marlies

    Gefällt 1 Person

  4. ui, das hört sich wirklich stressig an. aber mich macht dieses wechselwetter auch irgendwie ganz wuschig. 🙂
    dass du den gundermann brauchen kannst und magst, das freut mich sehr. 🙂 vor allem aber, dass alles überlebt hat. was das blümchen angeht … ich muss den namen noch schuldig bleiben. aber es ist eine winterharte staude. sie wird bis über 1m hoch und hat wunderschöne gelbe blüten.
    ich schicke dir nachher mal fotos. du kennst sie sicher 🙂 ich mag sie sehr, weil sie dankbar und pflegeleicht ist.
    nun wünsche ich dir auch einen schönen freutag! erhol dich mal.

    Gefällt 1 Person

  5. Da hast du aber eine liebe Mit-Bloggerin, die dir Pflanzen schickt 🙂
    Ich finde allgemein den Zusammenhalt hier schon toll und dass man mit wildfremden auch mal Saatgut tauscht. Bisher hab ich durchweg positive Erfahrungen gesammelt 🙂
    Und dein Erschöpfungs-Zustand wird bestimmt auch schon besser werden. Schließlich hält die Chili-Power dich auf Trab 😀
    Ich wünsche dir einen schönen Freu-Tag und natürlich ein noch schöneres Wochenende!

    Gefällt 1 Person

Kommentar dazu? Bitte, gerne. :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s