Träume..

Ich habe keine Ahnung, wovon Ihr immer so träumt. Mir selbst ging schon sehr oft nachts ein Traum durch den Kopf, der mich kaum noch loslässt. Ich träumte schon ganz oft, ich sei in einer Küche im Erdgeschoss einer Wohnung, in ihrer Mitte steht eine Kochinsel und links hinten aus dem nicht sehr hellen Raum führt eine Tür in einen kleinen Garten. Kräuter ernten leicht gemacht, ob das nun ein Wunschtraum ist oder nicht, entzieht sich meiner Kenntnis, aber dieser Raum wirkt im Traum immer sehr vertraut. Mich gruselt manchmal, dass ich schon so oft davon im Schlaf träumte, sollte ich diesen Raum jemals betreten und dort ein déjà-vu haben, werde ich aber ganz sicher dort bleiben, das steht fest. Ich kann mich auch überhaupt nicht entsinnen, in meiner Kindheit jemals in einer solchen Küche gestanden zu haben, vielleicht ist auch Wunsch Vater des Gedankens? Keine Ahnung…

Und dann gibt es natürlich auch noch reelle Träume. Solche, die man vielleicht irgendwann wahr machen kann. Letzte Woche kam eine Mail von der Lotto-Gesellschaft mit dem Betreff „Sie haben gewonnen!“. Nur gut, dass ich gerade im Garten beschäftigt war und sie nur flüchtig vom Handy aus öffnete, mir hätte sonst sicher das Herz bis zum Halse geschlagen. 😀

Ein einziges mal Lotto gespielt und ganze 5 Euro habe ich gewonnen, super, oder? 😀 😀

Zurück zu den Träumen: sollte ich irgendwann aus der Stadt aufs Land ziehen oder nochmals mit meinem Garten umziehen und irgendwann irgendwie zu viel Geld kommen, dann wird es ganz sicher eine ganz bestimmte Gartenhütte darin geben. Ich stolperte vor zwei Jahren via einer Sendung im TV (ich glaube, eine Gartensendung auf SWR)  über sie, seitdem lässt mich der Gedanke an das traumhafte Holzhaus ebenso wenig wieder los wie mein Traum dieser Küche mit Tür zum Garten. Vielleicht hat der ein oder andere diese Gartenhäuser schon mal gesehen, ich finde sie absolut und überhaupt das Größte, was man im Garten stehen haben kann, sind diese Häuser nicht super?
Hier (werbefrei gemeint) kann man Bilder meines Traums von einem Gartenhaus sehen: CasaKaiensis (Nein, ich meine nicht die Vogel-Futterhäuser dort, sondern die Gartenhäuser mit den schiefen Schornsteinen. 😀  )

(Bild-Quelle: casaskeiensis.de)

So ein Häuschen zu haben, das wäre was! Natürlich bin ich immer noch unheimlich glücklich über meinen neuen Garten und meine supertolle Gartenlaube, aber gegen Träume bin ich trotzdem oft machtlos, bin ja auch nur ein Mensch. 🙂

Und da ich meine Träume auch gerne so richtig ausbaue, habe ich mir auch schon erwünscht-träumt, wie es innen aussehen könnte: Vorhänge würde ich weglassen, einen anderen Boden reinlegen, hellen Eiche-Parkettboden wie beispielsweise einen von Hori, so einen in Schiffsboden-Muster, das fände ich hübsch. Die Wände würde ich weiß lasieren lassen und keine Bilder aufhängen.  Dann käme noch ein gemütliches großes Bett hinein und Küche inklusive einem Erdkeller würden im Nachbargebäude angesiedelt sein. Das wäre dann natürlich ein zweites dieser tollen Hexenhäuser, ich neige bisweilen ja gerne zu Übertreibungen. Es geht doch auch nichts über zwei Doppel-Hexenhaus-Hälften aus Holz, oder? 😀

Inmitten von blühenden Blumen und vielen Kräutern sollte es stehen, das Häuschen, anders, als auf dem verlinkten Foto. Einen Bauerngarten kann ich mir sehr gut dazu vorstellen, ebenso wie viele niedrige Obstbäume drum herum. 🙂

In sämtlichen Pflanzen-Gruppen auf Facebook waren alle Leute (vorwiegend natürlich Frauen, grins) damals entzückt, als ich das Häuschen dort postete, verständlich, mich selbst lässt es ja auch nicht mehr los. Sehr teuer leider, es wurde vom Mann des Künstler-Paares entworfen und wird auch nur in Handarbeit manufakturiert, selbst der Bauplan für einen Eigenbau dessen kostet demzufolge natürlich ordentlich. Aber ich finde es im Vergleich zu normalen Gartenhäusern absolut hinreißend. Vielleicht könnte ich darin auch endlich mal ausschlafen und weiter von Küchen im Erdgeschoss mit angeschlossenem Garten träumen. 😀

Ehrlich gesagt bin ich auch immer noch ganz schön erledigt vom Pfingstwochenende und meinem kurzen Urlaub, den ich vorwiegend werkelnd und pflanzend an der frischen Luft verbrachte. Mein nächster Garten-Blogbeitrag war für heute schon in Planung und ich Schussel habe gestern dafür nicht ein einziges Foto gemacht, heute war ich aus beruflichen Gründen nicht dort, so erzähle ich halt nun einmal von meinen Träumen. 🙂

Und von was träumt Ihr so? Mein dritter Traum ist derzeit, etwas mehr Zeit für alles zu haben, ich muss nämlich gleich schon wieder los. 🙂
(Das Beitragsbild auf meiner Blog-Startseite zum verträumten Beitrag stammt vom 10. Juli 2014, lila Mohn in Garten 1.)

Advertisements

30 Kommentare zu “Träume..

    • Ja, Mathilda, das Gewächshaus war auch so ein Traum, kurzzeitig allerdings auch ein Alptraum. 😀
      Den Traum leben ist manchmal aber nicht ganz so einfach, selbst wenn ich es kaufen könnte, hätte ich derzeit keine Möglichkeit für einen Aufbau. Bin trotzdem sehr zufrieden, liebe Grüße. 🙂

      Gefällt mir

  1. Was ein schöner Traum! Bewahre ihn Dir, denn Träume sind etwas Wunderbares aus dem wir Kraft schöpfen können in Zeiten in denen wir keine anderen Quellen haben!
    Das Häuschen ist wahrlich ein Traum….. *seufz*
    Und was den Traum von Zeit angeht: den haben wir auch……

    Liebe Grüße, eine geruhsame Nacht und schöne Träume
    AnDi

    Gefällt 1 Person

Kommentar dazu? Bitte, gerne. :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s