Erste Chili 2015.

Gestern war es endlich soweit. Während hier draußen, wie gestern Nacht schon, der Sturm tobt und es nach Wochen endlich mal regnet, hatte ich im gestrigen Sonnenschein noch die Möglichkeit, meine allererste reife Chili 2015 zu pflücken. Nichts besonderes, es ist eine Gorria mit dem Schärfegrad 1500 bis 2500 und ist eher dem unteren Berich der Scoville-Skala zuzuordnen. Ihr dickes Fruchtfleisch ist die Grundlage für meine selbst gemachten Chilisaucen. Sie stammt aus dem französischen Baskenland, aus den Gorria-Chilis wird das mittlerweile recht bekannte Gewürz Piment d’Espelette und eine Reihe anderer Produkte, wie beispielsweise Gelees, hergestellt.

Das Besondere ist aber: meine diesjährigen Gorria-Pflanzen sind Nachkommen eines Bündel Chilis, das bei einem Ausflug 2006 im Ort Espelette gekauft wurde. Vorletztes Jahr zog ich aus ihren Samen Pflanzen, auch 7 Jahre später waren sie noch keimfähig. Man sollte also älterem Saatgut auch immer mal eine Chance geben, nicht jedes Verfalldatum stimmt. Dass man bei zu tiefem Umgraben über 100-jährige Samen wieder zum Leben erwecken kann, wurde auch schon öfter berichtet.

Und hier ist sie *tatatatataaaaaa* –  meine erste reife Chili 2015. Allen einen schönen Samstag. 🙂

2015-07-25 ErsteChili2015

Erste Gorria 2015.

Advertisements

26 Kommentare zu “Erste Chili 2015.

Kommentar dazu? Bitte, gerne. :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s