Grüße an Birthe.

Die kleine Chili-Pflanze, die ich von Birthe (Birthes Gartenzeiten)  beim kleinen Blogger-Treffen Anfang Juni mit Kaffee und Kuchen in meinem Garten bekam, hat sich prächtig entwickelt. Die Früchte der Habanero scheinen rot abzureifen, vielleicht ist es eine Red Savina? Ich freue mich schon auf die Ernte, vielen Dank nochmal, Birthe. Du hast mir damit eine große Freude gemacht. Ich liebe den leicht seifigen Duft frisch aufgeschnittener Habaneros, das war ein Volltreffer. 🙂

Weiterhin räumte ich einige Pflanzen aus den Beeten, stellte für meinen Garten-Helfer-Kumpel Günni schon mal fünf 120-Liter-Säcke Grünschnitt zur Abfuhr parat und freute mich über das gute Wetter. Bereits vormittags erwärmte die Sonne die Luft auf gefühlte 20 Grad. So könnte es bleiben: bisher haben alle Pflanzen die letzten beiden kühlen Nächte unter 5 Grad überlebt. Auch die Chilis, zu meiner Freude.

Gartenarbeit schätze ich an Tagen, wenn es nicht heiß ist und man dabei ohne Schweißausbrüche herrlich über sein Leben nachdenken kann. Schon so manchen Entschluss fasste ich dabei und möchte es nicht mehr missen. Ansonsten: der Koffer ist gepackt, ich freue mich auf morgen. Allen einen schönen Wochenanfang.

2015-10-11 BirtheChili

Habanero von Birthe, Stand 11. Oktober 2015.

 

Advertisements

6 Kommentare zu “Grüße an Birthe.

  1. Bitte sehr, gerne geschehen – freut mich, dass sie sich so gut entwickelt hat und Früchte trägt – kein Wunder, immerhin ist sie ja bei Dir bestens aufgehoben – wusste ich doch ;-))). Ist immer schade, wenn keine Namen auf den Etiketten stehen – aber Hauptsache, sie schmecken :-).
    Übrigens: Dein Salat hat sich leider nicht ganz so gut entwickelt – er ist zwar gekeimt und gewachsen, aber irgendwelchen Läusen und Mäusen hat er früher geschmeckt als uns. Habe aber noch einige Samen und werde es nächstes Jahr nochmal versuchen :-).
    Gute Reise und eine schöne Woche wünsche ich Dir, Birthe :-))

    Gefällt 1 Person

  2. Du beschreibst Gartenarbeit genau in dem Moment, in dem wir sie auch am liebsten machen: sonnig ohne dabei zu heiß zu sein. Gedanken die Freiheit lassend abzuschweifen und einfach nur der Seele gut tuend.
    Gute Reise liebe Frau Pfefferschote und viel Spaß!
    Liebe Grüße
    AnDi

    Gefällt 1 Person

Kommentar dazu? Bitte, gerne. :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s