BU in Potshausen, Tag 3, Teil 1.

Seit  nun schon 6 Tagen habe ich nachts kaum geschlafen. Das liegt jedoch nicht am Bildungsurlaub, an dem ich seit Montag teilnehme, sondern an ständiger Unruhe und Nervosität. Man kommt auch kaum zur Ruhe, wenn Zuhause der Garten und wahrscheinlich erfrorene Pflanzen warten, man ständig an irgendwelche Dinge denken muss und ein von Natur aus eher leicht zu beunruhigender Mensch ist.

Da kamen Ablenkung und ein schöner Ausflug nach Leer heute gerade recht. Erbarmungslos klingelte früh um 5.45 Uhr nach kurzer Nacht (ich konnte nicht schlafen) mein Wecker. Ein frühes Frühstück um Viertel vor Sieben war angesagt, unsere Bildungsurlaubs-Gruppe wollte um 7.30 Uhr nach Leer fahren. Alle waren da, alle fuhren mit. Gegen halb 9 waren wir in Leer und liefen vom Parkplatz in die Altstadt. Dort erfuhren wir von einer gebuchten Stadtführerin viel Interessantes über das Rathaus, die „Waage“ daneben und weitere historische Gebäude und deren Geschichte(n). Im Anschluss daran gegen 121.30 Uhr wurde der Gallimarkt eröffnet, es gibt dort alle Köstlichkeiten dieser Welt, mir erschien er wie eine große Kirmes – es ist ein Stadtfest.

Allerdings scheinen hierfür Jugendliche aus ganz Ostfriesland bereits schon vormittags „vorzuglühen“, mir kamen etliche Grüppchen schon mittags um 14 Uhr entgegen geschwankt.
Etwas irritiert darüber steuerte ich später den historischen Weinladen (man sieht ihn auf ein paar Bildern) nochmals an (wir besichtigten ihn bereits kurz während der Führung) und kaufte mir eine Flasche trockenen Rotwein für die kommenden Abende. Auf das ich nach einem Gläschen davon heute Nacht endlich mal wieder schlafen kann. 😀

Zu viel möchte ich über den Ausflug nach Leer auch nicht verraten, eher neugierig machen darauf, den ein oder anderen Bildungsurlaub hier in Potshausen zu buchen. Außerdem merke ich die Müdigkeit mittlerweile in allen Knochen, es wird bald Zeit für Bett und Hörbuch. Aber Bilder habe ich mitgebracht. Die aus dem Leeraner Rathaus sind sicher recht undeutlich, ich ließ heute absichtlich oft den Blitz einfach aus, um Farben nicht zu sehr zu verfälschen.

Teil 2 des dritten Tages folgt noch heute oder morgen früh, ich weiß gerade noch nicht so recht, wann ich auf mein Kopfkissen aufschlagen werde. Ausreichend müde dafür bin ich aber allemal. Wenn mich mein Kopf dann heute Nacht noch in Ruhe lässt, könnte es aber diesmal mit einem ausgiebigen Nachtschlaf klappen. 🙂

Bilder kleine Stadtbesichtigung mit Rathaus von innen (die Kaisersaal-Bilder sind  katastrophal, sorry) und  ein paar Impressionen vom Gallimarkt und dessen Eröffnung heute in Leer nun hier:

Advertisements

4 Kommentare zu “BU in Potshausen, Tag 3, Teil 1.

  1. deine Bilder gefallen mir gut. Versuche dich zu beruhigen, du kannst den Pflanzen im MOment sowieso nicht helfen, wenn du nicht da bist. Entspanne dich, trink ein Glas Wein und versuche mal zum Durchschlafen. Vielleicht klappt es dann doch endlich wieder.

    Gefällt 1 Person

  2. Auch wenn es mit Sicherheit nicht leicht umzusetzen ist: versuch Körper uns Geist an den gleichen Ort zu bringen und die Gedanken welche Dich verunsichern zu vertreiben.
    Genieße Deinen Wein und wir hoffen für Dich und Deine Nachtruhe, dass Du erst morgen zum schreiben von Teil2 kommst. Denn dann konntest Du endlich mal wieder schlafen!
    Liebe Grüße in den hohen Norden
    AnDi

    Gefällt 1 Person

Kommentar dazu? Bitte, gerne. :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s