Freutag, 06.11.2015

Habe ich eigentlich schon von den Palmen in meinem Garten erzählt? Nein? Ok, dann ist es heute soweit: am heutigen Freutag grinst uns nochmals die Schnecke im Kräuterbeet an. Trotz der herbstlichen Witterung ist sie noch recht gut gelaunt, sitzt sie doch nicht nur unter Olivenkraut, sondern auch unter einer Palme.

2015-11-06 Freutagskohl1

Schnecke unter Palme.

Diese schönen grünvioletten Palmen sind eine Kreuzung alter Braunkohl-Gemüsesorten, die heute weitgehend unbekannt sind (Braunkohl wird auch gerne Kraus- oder Feder-Kohl genannt) und heißen „Braunkohl Rote Palme“. Da Grünkohl ertragreicher ist, geriet der braune Verwandte fast in Vergessenheit. Seinen Artenerhalt verdanken wir natürlich mal wieder Bio-Saatgut-Betrieben wie beispielsweise Dreschflegel. Lässt man Braunkohl über den Winter stehen, erreicht er gerne im Folgejahr Wuchshöhen von bis zu 1,80 m.  Man kann ihn aber natürlich auch schon im Pflanzjahr ernten und verzehren. Wenn er jedoch in Mai oder Juni des nächsten Jahres blüht, erhält man von dieser Bio-Sorte auch eigenes Saatgut. Mein erstes bestellte ich 2012 bei Dreschflegel, ein Pflanzen-Portrait gibt es dort auch: KLICK auf BRAUNKOHL.

Er ist mild im Geschmack und hübscht herbstliche Beet – hier meine Salatbar – bis über den Winter auf.

2015-11-06 Freutagskohl2

Herbstliche Salatbar: Lauch, Braunkohl, Kapuzinerkresse und einige sich selbst ausgesäte Jungsalate. Und natürlich herabgefallenes Laub meines Birnbaums.

Wie schön ein Braunkohl im zweiten Jahr aussehen kann, zeige ich gerne anhand eines Archivbildes. Ich knipste einen 2012 ausgesäten Braunkohl im September des Folgejahres im Kräuterbeet in meinem Garten 1:

2013-09-16 Kohl-Archivbild1

Archivbild vom 16.09.2013.

Und eine hocherfreute Spinne gibt es noch obendrauf, sie saß am 21.10.2013 auf einem der Blätter:

2013-10-21 Braunkohl-Archivbild2

Ghost auf Braunkohl.

Für die nächste Gartensaison werde ich im Frühjahr weitere Zöglinge ziehen. Ein Garten, so ganz ohne diese leckeren Palmen, das ist für mich mittlerweile unvorstellbar.

Allen ein schönes Wochenende. 🙂

Advertisements

23 Kommentare zu “Freutag, 06.11.2015

  1. Pingback: Rot Grün Braun – Kohl von März bis Mai – fahrtrichtung eden | Ein Experiment im Garten

  2. Hey, ist zwar jetzt schon einige Zeit her, aber ich wollte doch noch mal berichten, dass wir uns (aufgrund dieses Beitrags) für die kommende Saison auch den Braunkohl von Dreschflegel bestellt haben 😉 Danke für den Tipp und die tollen Fotos, damit hast du uns echt angefixt 😀 Ich hoffe, dass er auch was wird! Wie waren denn deine Erfahrungen mit dem „stehen lassen über den Winter“? Ich weiß noch nicht genau, ob ich etwas übrig lasse oder lieber alles aufesse 😀

    Ganz liebe Grüße, Hannah

    Gefällt 1 Person

  3. Was für ein interessantes Gewächs! Wir freuen uns immer wieder über Berichte von Dir in welchen wir Pflanzen kennenlernen dürfen, die uns noch unbekannt sind. 🙂
    Wir haben bisher noch nie Grün- oder Braunkohl angepflanzt und ihn ehrlich gesagt auch noch nie bewusst gegessen. Was machst Du alles aus ihm? Kannst Du uns den Geschmack vielleicht mal beschreiben? Würde uns wirklich interessieren!

    Heute haben wir übrigens ein paar Samen aus den eigenen Inka-Gurken verschenkt! Und die Beschenkten waren hocherfreut, da sie die Pflanze noch nicht kennen (so wie wir im letzten Jahr). 🙂 Wir sorgen also fleißig für die Verbreitung der leckeren Gurken, welche wir durch Dich kennenlernen durften! 🙂

    Liebe Grüße Frau Pfefferschote und einen schönen Abend wünschen wir

    Gefällt 1 Person

    • Guten Morgen, jetzt endlich meine Antwort, Sorry. 🙂
      Braunkohl isst man wie Grünkohl am besten nach dem ersten Frost. Zubereitet wird er ähnlich wie Spinat, nur macht man noch etwas kräftige Brühe daran, damit es so richtig schön deftig wird.
      Das mit dem Inka-Saatgut freut mich sehr, ich muss unbedingt mal wieder auf Euren Blog hüpfen, aber derzeit habe ich leider wenig Lesezeit. Liebe Grüße zurück. 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar dazu? Bitte, gerne. :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s