Freutag, 01.04.2016

Nein, auch wenn heute der 1. April ist, der heutige Blog-Beitrag ist kein Aprilscherz. 🙂

Für Uneingeweihte vorab nochmal kurz die Historie: im November 2015 erfuhr ich, dass ich an starker Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) und Morbus Basedow erkrankt war. Diese Erkrankungen hatte ich bereits seit Dezember 2014, ahnte aber nichts davon. Begünstigt durch einen Urlaub mit jodhaltiger Luft am Meer im Spätsommer 2015 brachen beide Erkrankungen im Winter 2015/16 mit allen möglichen und unmöglichen Begleiterscheinungen dann richtig aus. In Folge der für mich so nicht mehr erträglichen Situation ließ ich mir am 2. März 2016 die Schilddrüse heraus operieren und kann heute endlich verkünden: ich habe weder bleibende Herzschäden vom dauerhaften Herzrasen (hoher Puls) davon getragen und auch Herr Basedow ist nun gestoppt worden! Dies bestätigten mir diese Woche Kardiologe (vorgestern) und eine untersuchende Augenklinik (gestern). Natürlich werde ich zukünftig ab und an zur Kontrolle einen guten Augenarzt aufsuchen, aber das Schlimmste ist endlich überstanden und mir geht es *trommelwirbel* endlich wieder gut! Stufe 1 von 4 der Basedowschen Erkrankung hat sich nicht verschlimmert, die Augen sind nicht mehr rot, nicht mehr entzündet und tränen auch nicht mehr, Yeah!

Geholfen hat mir hierbei übrigens auch die tägliche Vorstellung, den Antikörpern, die auf mein Gewebe hinter den Augen losgingen, Gesichter zu verpassen und diesen virtuell jeden Abend kräftig eins auf die Nase zu geben. 😀

Weiterhin nehme ich täglich eine Kapsel Selen für die Augen ein. Wie soll ich alles noch beschreiben? Ich fühle mich endlich wieder wie im Herbst 2014 und dies tut nach schwerer Zeit so unendlich gut. ❤

Nach dem gestrigen Termin in der Augenklinik setzte ich mich also vollkommen erleichtert im beginnenden Regen auf eine Parkbank, wartete mit noch großen Pupillen von den mir verabreichten Augentropfen auf meine Abholung, atmete tief durch, ließ das alles erst einmal sacken und malte dann mit einem Stöckchen ein Smilie in den feuchten Boden zu meinen Füßen. Mein heutiges Freutags-Bild:

2016-04-01 Freutag1

Pünktlich zur Genesung ist für die kommenden Tage herrliches Frühlingswetter angekündigt. Mein neues Garten-T-Shirt für warme Tage kam auch diese Woche an. 😀

2016-04-01 Freutag2

So viel Glück in einer Woche – zu toppen sicher nur noch durch ein schönes Wochenende. Und genau das wünsche ich allen Lesern. 🙂

Und natürlich zu guter Letzt noch ein ganz fettes Danke an alle, die mich in den endlich überstandenen vergangenen Wochen / Monaten mit Ratschlägen / Gesprächen begleiteten und mitlitten, das war wirklich unvergesslich super. Das Wort „Schilddrüse“ ist nun auch endlich mein Unwort des Jahres 2016.
Es wurde Zeit.

(Und noch eins: mein Champagner steht nun kalt. 😀  )

Advertisements

19 Kommentare zu “Freutag, 01.04.2016

  1. Jiiiihaaaa! Jippieeeee! Tschakka! Und keine Ahnung was noch alles! 😆😆😆😆😆😆 Wir freuen uns wie Bollwerk über diese grandiosen Nachrichten! Keine bleibenden Schäden und jede Menge zurückgewonnene Lebensenergie, wie herrlich ist das denn?
    Schön, dass nun alles soweit wieder im grünen Bereich ist!

    Und das T-Shirt…. 😂😂😂😂 genial!

    Gefällt 1 Person

  2. Dieser Post klingt auch gleich ganz anders ❤ toll, dass alles so gut verlaufen ist. Klar kommt man um regelmäßige Kontrollbesuche bei den Ärzten nicht drumrum, aber … alles ist wohl besser zu ertragen als deine letzen Monate. So kann man den Frühling doch glatt genießen!

    Gefällt 1 Person

Kommentar dazu? Bitte, gerne. :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s