Freutag, 12.08.2016

Einen Garten zu haben ist schon wirklich etwas wundervolles. Noch wundervoller ist, wenn man seine erste Zucchetta-Keule kurz vor Erholungsurlaub an einem See nach Hause schleppen darf und abends dann verarbeiten. Zwei Kilo wog das gute Stück, also passte mein Rezept für süß-saure Zucchini* genau in die Abendplanung. Der Vorratsschrank ist seit gestern um 8 Gläser Eingelegtes reicher gefüllt und ich komplett erledigt..

Aber, ich möchte nicht jammern, genau passend, heute gehts endlich an den See. Die Wohnung wird währenddessen gehütet, ebenso Balkonkräuter und Garten versorgt – ich bin unheimlich erleichtert und werde die kommenden Sommertage in vollen (Schwimm-)Zügen genießen. Das Wetter soll nämlich sogar mitspielen, Yeah. 🙂

Das heutige Freutagsbild zeigt die erste von vielen noch wachsenden Zucchetta Tromba, auch Flaschenkürbis genannt:

20160811-Freitagszucchetta

Ihre Wuchsform erinnert mich noch an etwas ganz anderes, aber lassen wir das an dieser Stelle. 😀

20160811-Freitagszucchettaganz

Habt ein schönes Wochenende, ich bin dann mal weg. 🙂

*Im Gegensatz zu meinem Ursprungs-Rezept kochte ich die Gläser diesmal zusätzlich noch ein: 30 Minuten bei 90 Grad. So ein Einkochautomat ist schon eine wirklich feine Sache.

 

 

 

Advertisements

4 Kommentare zu “Freutag, 12.08.2016

Kommentar dazu? Bitte, gerne. :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s