Freutag, 28.10.2016 / Quittenessig

Mir ist diese Woche mal wieder das Handy-Display kaputt gegangen. Daher muss der Frosch noch ein drittes Mal herhalten, seufz. Einige Bilder zum heutigen Rezept knipste ich jedoch vor diesem Missgeschick, so ganz ohne neue Medien im Beitrag wollte ich nun auch nicht bloggen. 😀

2016-10-28-quittenfroschessig

Zum heutigen Freutag gibt es mal wieder Quitte. Allerdings ohne Alkohol und nicht als Likörchen, sondern für Salate: vor einigen Tagen setzte ich erstmals einen Quittenessig an. Zum einen, weil ich neugierig auf den Geschmack bin, zum anderen stellte ich im www bei der Suche danach fest, dass für Quittenessig teils völlig überzogene Preise um die 28 Euro / Liter aufgerufen werden.

„Man kann es auch wirklich übertreiben“ ging es mir durch den Kopf, ich schnitt zwei große, zunächst mit trockenem Tuch abgeriebene und dann gewaschene Birnen-Quitten in kleine Stücke, gab diese in ein sauberes 1,5 Liter-Glas, füllte mit Weissweinessig auf und werde diese Mischung nun 4 Wochen an einem hellen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung stehen lassen. Ab und an wird das Glas geschüttelt und zum Ende hin wie immer durch ein feines Sieb (Mehlsieb) abgegossen.

 

Sollte der so gewonnene Fruchtessig zuviel Säure haben (einfach mal probieren), werde ich ihn wie meinen selbst gemachten Maulbeeressig mit Rohr- oder Kandiszucker aufkochen und dann abfüllen. Das macht ihn milder. Und wer seine Nachbarn ärgern will 😀 und einen cremigen Quittenessig (Balsam) haben möchte, lässt den offenen Topf noch einige Stunden bei niedriger Temperatur köcheln und reduziert die Flüssigkeit somit um ca. die Hälfte.

EDIT am 19.05.2017: ganz vergessen von der gemachten Erfahrung zu berichten. 1,5 Liter des angesetzten Essigs kochte ich mit nur 500 Gramm Rohrzucker auf. Der Quitten-Essig ist der komplette Knüller geworden und dafür lasse ich gerne jeden noch so leckeren Apfel-Essig stehen, wo er ist. 😀

Tipps

  • Mit hinein geben kann man noch ein paar Scheiben einer Bio-Zitrone. In Quittengelee schmecken einige Spritzer Zitronensaft herrlich erfrischend, einem Quittenessig dürfte dies auch recht gut zu Munde stehen.
  • Bitte Essig mit mindestens 5 % Säure verwenden.
  • Gerne kann man auch Gewürze wie Nelken und Sternanis zugeben. Ich empfehle, diese zur besseren Aroma-Entfaltung vorher kurz in trockener Pfanne anzurösten.
  • Eine weitere Überlegung ist, jedem abgefüllten Quittenessig-Fläschchen auch einige Fruchtstücke zuzugeben. Das sieht hübsch aus, gelingt jedoch am besten, wenn man die Quitten so zügig wie möglich schneidet, sie oxidieren wie Äpfel recht schnell.
  • Zubereiten kann man den Essig auch mit Apfelessig. Allerdings ist es dann ein Apfel-Quitte-Essig, ich wollte es diesmal für erste Erfahrungen damit doch lieber pur ansetzen.

Bilder

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Habt ein schönes Wochenende. Ohne Missgeschicke wie kaputte Handy-Displays und andere Widrigkeiten. 🙂

Advertisements

2 Kommentare zu “Freutag, 28.10.2016 / Quittenessig

    • Hallo AnDi, ich habe heute den Beitrag aktualisiert. Mit 500 Gramm Rohrzucker den gesiebten Essig kurz aufkochen, schmeckt bombig. Plus viel Geld gespart im Vergleich zu gekauftem. Setzt auf jeden Fall einen an im Herbst, (sofern noch nicht geschehen 😀 ) kann es wärmstens empfehlen. 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar dazu? Bitte, gerne. :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s