Freutag, 30.12.2016 / Endlich :)

Gewesenes

wp_20161230_freutagsknacker„Na gut, ich stelle ihn auch dazu“ seufzte ich, als mir kurz vor Weihnachten 2016 beim Zusammensuchen passender Stimmungs-Deko der Holz-Nussknacker – der mich schon seit seinem, von mir eher ungewollten Einzug in unseren Haushalt vor vielen Jahren mehr an einen aus Alice im Wunderland entsprungenen oder an den Hauptdarsteller des gleichnamigen Balletts Tschaikowskis*, denn an ein funktionierendes Haushaltsgerät erinnert – in die Hände fiel.

Am Küchentisch neben der 30 cm hohen Figur sitzend, ließ ich kurz das vergangene Jahr voller Höhenflüge, aber auch Schrecken passieren. Es gab zunächst sehr viele fürchterliche, aber dann doch auch schöne Momente. Ach was, sehr viele sehr schöne Momente ist wohl passender. Aber gesundheitlich betrachtet in den ersten Monaten des Jahres 2016 – inklusive 14 Monaten zuvor – war es tatsächlich ein Schreckensszenario. Das sich im weiteren Jahresverlauf ebenso in Wohlgefallen auflöste, wie ein zerknülltes Jahr, auf einem Zettel notiert, das der Nussknacker zermalmte.

„Ok, irgendwie passt Du doch auch dazu“, sagte ich also zu ihm, schrieb die Jahreszahl 2016 auf einen Zettel, zerknüllte diesen und stopfte dem nun wieder für knapp 12 Monate weggepackten Nichtsnutz damit seine unnütze große Klappe. Zu etwas anderem ist er nämlich tatsächlich nicht zu gebrauchen: ein Nussknacker, der keine Nüsse knacken kann. Ich kann jedem die Anschaffung eines solchen Holzkopfes mittlerweile wirklich empfehlen. Zumindest, wenn man ihm seinen eigentlichen Daseins-Zweck erklärt. 😀

Bedankung

Man kann auch kaum in Worte fassen, wie es sich anfühlt, wenn man so viele Freunde hat, die einem auch in Krisenzeiten Vertrauen schenkten und sich gerne mal so richtig dafür bedanken würde. Oder einfach mit einem einzigen Wort: Danke, dass es Euch in 2016 gab und in 2017 gibt. 🙂

Aussichten

Meine persönlichen Aussichten für das kommende Jahr sind mehr als sehr positiv. Sowohl beruflicher als auch anderer Natur zeichnen sich Veränderungen ab. Doch eines bleibt ganz sicher vorerst: mein Garten-Hobby und was man aus geernteten Dingen so machen kann. Und ob und in welcher Form ich weiterhin meinen Blog aktiv volltippseln und auch moderieren kann und möchte, werde ich erst nach einem bereits geplanten und gebuchten Bildungsurlaub (CSS usw. 😉  ) im Februar 2017 definitiv entscheiden. Der Ursprungs-Gedanke meines Blogs war, mit oft zwinkerndem Auge Rezepte und Bilder an einem zentralen Ort zu sammeln. Dies alles entwickelte sich seit September 2014 dank vieler weiterer unheimlich toller Blogger & Freunde recht schnell zu einem eigentlich ungewollten Selbstläufer. Dennoch erlebte ich in dieser Zeit unheimlich viel Gutes, das war richtig schön, Danke. 🙂

Ob ich mein Blögchen also zu einer einfachen Rezepte-Sammlung zurück führe, es unter einem neuen Namen umziehe oder gar noch größere Blog-Pausen einlegen werde, ich denke momentan noch darüber nach. Aber freue mich nun erstmal unheimlich, dass 2016s Ende (YEAH!) naht und 2017 in greifbare Nähe gerückt ist. Irgendwie habe ich auch so das Gefühl, dass von mir angestrebte Veränderungen sich umsetzen lassen. Und habe ebenfalls das unheimlich gute Gefühl, dass mich dabei nichts mehr aufhalten kann und wird. *Trommelwirbel* machte der Nussknacker und nickte mit dem Kopf. Äh. Klapperte er mit seinem Kinn. „Jawollja“ antwortete ich und grinste ihn breit an. 😀

Wünsche

Kurz gefasst: ich wünsche allen mir folgenden Bloggern, interessierten Lesern und ebenfalls allen, die einfach mal drüber-googelten und dann blieben oder noch kommen werden, ein unheimlich gesundes, glückliches und sehr schönes 2017. 🙂

Erinnerungen / Verluste

Allen, die den Jahreswechsel nicht mehr im Diesseits, sondern im Jenseits erleben, wünsche ich ebenfalls alles Gute und denke voller Herzlichkeit an Menschen zurück, die wir irdisch im kommenden Jahr leider so nicht mehr erleben dürfen. Was danach kommt, erfahren wir ja sicher alle irgendwann. Bis demnächst also, wobei ich dies nur allzu gerne auf so in ca. 40 Jahren betone.

Gutes

Guten Rutsch wünscht eine strahlende Frau Pfefferschote. 🙂

Ferner liefen

Ach, fast vergessen zu erwähnen: der kleinen – weniger als einer Handvoll mir persönlich bekannten Läster-Mäuler-Gemeinde wünsche ich dies ebenso. Weil es mir mittlerweile komplett gleichgültig ist, was Ihr von mir lest, was Ihr redet, was Ihr denkt, was Ihr vor eigener Langweile oder eigener Unzufriedenheit über andere lästert (merkwürdiges Hobby, aber naja, jedem das Seine.. 😀  ). Nun, einfach so, wie es jemandem wie mir geht, der etwas überstehen und überleben durfte. Es amüsiert mich einfach nur köstlich, wie wichtig ich scheinbar doch für Euch bin und schreibe gerne ein dickes Danke für die dank Euch immer wieder hochschnellende Traffic meines Blogs. Jedesmal, wenn Ihr ihn aufruft. Ich für meinen Teil lehne mich jedenfalls entspannt zurück und grinse ein breites Merci dafür in die Welt. 😀

Aber immer daran denken: mit einem IQ von drei Reihen Feldsalat bei Vollmond sollt man sich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Wer zuletzt darüber lacht und sich nicht grämt, bin nämlich … ich. :mrgreen:

*Tschaikowskis Nussknacker wurde im Gegensatz zu meiner Frosch-Sammlung am Gartenteich ein Prinz. Manchmal ist es doch wie im echten Leben. Ob 2016 oder 2017, es wird ganz sicher nie aufhören. Und so habe ich den Holzkopf gestern vorsorglich wieder ins Regal zur Aufbewahrung geräumt. Denn wer weiß schon, welchen Zettel-Appetit er in den kommenden Monaten haben wird? 😀

 

 

Advertisements

13 Kommentare zu “Freutag, 30.12.2016 / Endlich :)

  1. Liebe Frau Pfefferschote,

    wir sagen danke, dass Du diesen Blog schreibst, danke, dass Du so ehrlich bist, danke, dass wir schon mit Dir Saatgut tauschen durften, danke, dass so tapfer gekämpft hast und die Krankheit in ihre Schranken verwiesen hast und danke für die vielen Moment in denen wir virtuell miteinander gelacht haben!

    Und Du weist ja: Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen! 😉

    Wir wünschen Dir einen guten Rutsch ins neue Jahr! Und für 2017 wünschen wir Dir einfach nur eins: Gesundheit! Den Rest bekommst Du ganz alleine hin! 😉

    Sei lieb gegrüßt
    AnDi

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Diana, lieber Andreas, vielen Dank für Eure Worte. 🙂
      Ja, es hat sich alles zum Besten gewendet und das ist auch gut so. Aber besonders gut gefällt mir, dass ich bei manchen Dingen einfach absolut gleichgültig geworden bin – man kann es schon Emotionslos nennen – weil ich mittlerweile zwischen wichtigen und für mich unwichtigen Menschen differenziere. Zu was Krankheiten doch manchmal gut sein können. 😀
      Und klar, ich bekomme alles hin und bin mir auch sicher. Nur steuere ich wohl beruflich auf Fortbildungen usw. hin, das kostet Zeit. Darüber mache ich mir schon länger Gedanken, wie es letztendlich wird und mit dem Blog weitergeht, entscheide ich in 2017. Nicht ohne Grund habe ich mir erstmal einen CSS-Kurs ausgeguckt, weil ich noch nicht mit allem in meinem Blog zufrieden bin. 😀
      Naja, wir werden sehen und ich lasse es nun erstmal entspannt auf mich zugehen. Euch auch einen guten Rutsch und wir lesen uns, liebe Grüße 🙂

      Gefällt 1 Person

  2. … es muss die selbe unpraktische Familie sein, denn einer seiner Brüder steht unfähig einer Nuss zu schaden auf meiner Fensterbank… und die Nr. mit dem IQ vom Feldsalat gefällt mir ausgesprochen gut. Rauslassen heisst auch loslassen und das ist ein schöner leichter Start in ein frisches Jahr. Mögen die Sterne 2017 für dich und deine Vorhaben günstig stehen… Herzlichst Rita

    Gefällt 1 Person

  3. Ich wünsche dir einen unbeschwerten Rutsch ins neue Jahr…
    Ich überlege grade, ob ich deine Ansprache an die Lästermäuler kopieren und bei mir auch online stellen sollte. Von solchen Subjekten werde ich nämlich ab und an auch geplagt. Wobei ich mich bislang stets streng an das Motto gehalten habe: „Ja nicht erwähnen, das geilt diese Leutchen nur auf, und verschafft ihnen Befriedigung.“ 😉
    Herzliche Grüße!

    Gefällt 1 Person

    • Danke, meine Liebe. 🙂
      Ach was, mach nur. Immer schön frei nach dem Motto „wer zuletzt lacht..“ 😀
      Befriedigung verschafft es einzig mir, das mal losgeworden zu sein und ich kicher mir einen. 😀
      Ich wünsche Dir einen guten Rutsch und grüße herzlich zurück 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar dazu? Bitte, gerne. :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s