Freutag, 27.01.2017

Hurra, endlich Wochenende! Gelohnt hat sich mein 5-tägiger Bildungsurlaub an der VHS Frankfurt auf alle Fälle – auch wenn ich momentan nicht alles Gelernte für meinen Blog verwenden kann. Jeden Tag konzentriert zuhören, jeden Tag lernen, jeden Tag neues in sich aufnehmen – da ist man doch wirklich froh, nicht mehr zur Schule gehen zu müssen, puh. 😀

Zumindest bin ich nun aber etwas schlauer geworden bezüglich einiger Dinge in meinem Blögchen und habe gelernt, wie man mit WordPress.org lokal arbeitet (ich verwende WordPress.com auf deren Server), Plugins installiert und in meiner CSS gab es als Schmankerl noch etwas Feinschliff. Unter anderem sind die Großbuchstaben der Kategorie-Beschreibungen, die mich seit über zwei Jahren störten, nun dank der mit uns 9 „Schülern“ geduldigen Kurs-Leiterin verschwunden. Wer möchte schon gerne in Großbuchstaben ins Internet brüllen? Weiterhin räumte ich ein wenig auf, bzw. begann damit. Versehentlich wurden dabei ältere Beiträge als „frisch veröffentlicht“ nicht nur auf meiner Facebook-Seite publiziert, sondern eventuell auch via Mail verschickt. Hoppla und ein vorsorgliches Sorry an den Teil der netten Menschen, die mir via Mail folgen. 🙂

Nach nun heute Nachmittag abgeschlossener persönlicher Weiterbildung geht es mit der Aussicht auf etwas höhere Temperaturen ab Sonntag (nächste Woche 10 Grad im Plusbereich – Krokusse, ich hör Euch rascheln!) nun an Aussaaten: Chilis und Kohlrabi stehen auf meiner To-Do-List ganz oben. Zu meiner ganz großen Freude kam meine neulich erwähnte Saatgut-Bestellung vollständig an und meinetwegen darf es ab Februar im Garten richtig losgehen. Winter adé… 🙂

Mit einem Bio-Saatgut-Bild (Frau Pfefferschote war „ein wenig“ shoppen 😀  ) verabschiede ich mich nun ins Wochenende und wünsche allen ein ebenfalls Hübsches. 🙂

2016-01-27-freutagssaatgut

PS: Sollte irgendjemand meinen Beitrag über ein Fleisch-Ersatz-Produkt in den Produkt-Tests vermissen – ihn habe ich gelöscht. Frau hat schließlich auch noch besseres zu tun, als ständig dämliche Kommentare militanter Kunst-Essen-Fanatiker zu beantworten oder womöglich sogar frei zu schalten. Es gipfelte darin, dass kommentiert wurde, wenn man kochen könne, schmecke auch aus dubiosen Pilzen gezüchteter Ekelkram wie künstliche Bolognese ganz lecker. Mag ja sein. Aber ich behaupte mal, dass ich einigermaßen gut kochen kann. Auch mit Soja, wenn ich das mal möchte. Weil das wenigstens noch einigermaßen natürlich ist. Nur halt nicht für Euch Kommentatoren. So weit kommts noch. 😀
Fazit: Beitrag weg, Ruhe da, ganz einfach. Yeah. 😀

 

 

Advertisements

13 Kommentare zu “Freutag, 27.01.2017

  1. Ach, das sind die Krokusse, die da so unverschämt rumrascheln! Wir wunderten uns schön…. 😀 😀 😀

    Klingt nach einer wahrhaft guten Woche in der VHS!

    Was hat denn Frau Pfefferschote da so alles geschoppt? Wie sieht der genaue Gartenplan 2017 aus?

    Liebe Grüße ins Wochenende
    AnDi

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Freutag, 27.01.2017 – nureinlebenblog

Kommentar dazu? Bitte, gerne. :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s